1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene

Veranstaltungs-Tipps : Kultur für Kurzentschlossene

Traumkino im Ufa-Filmpalast, Kabarett im Savoy Theater, Poesie im Heine-Haus - Veranstaltungen, für die es im Laufe der Woche noch Karten gibt.

Traumkino Am Mittwoch gibt es im Ufa-Filmpalast wieder das "Traumkino für Senioren". Bei einem Eintritt von 5,50 Euro stehen zwei Filme zur Auswahl: Die Komödie "Abgang mit Stil" - Willie (Morgan Freeman), Joe (Michael Caine) und Albert (Alan Arkin) sind Freunde. Als sich ihre Firmenrente in Luft auflöst, können Rechnungen nicht bezahlt und die Familien nicht versorgt werden, weswegen das Senioren-Trio einen Beschluss fasst: Sie wollen genau die Bank ausnehmen, die dafür verantwortlich ist, dass ihr Pensionsfonds bankrottgegangen ist. Bei dem zweiten Film handelt es um das Drama "The Dinner" mit Richard Gere in der Hauptrolle. Beginn ist um 11 Uhr, Ufa-Filmpalast, Worringer Straße 142.

Kabarett Hans-Werner Olm ist Kabarettist der speziellen Art. Sein neues Programm "Mach' fertig" zeigt ein deutsches Leben im Schnelldurchlauf. Olm erzählt - wie gewohnt zynisch und mit viel Witz - von dem süßen, rebellischen Kind auf dem Weg in die angepasste Erwachsenenwelt. Die Veranstaltung ist am Sonntag, 19 Uhr, im Savoy Theater, Graf-Adolf-Straße 47.

  • Luc Feit auf der „Carin II.“:
    Kultur in Nettetal : Neustart für Theater und Kabarett
  • Aus der Vogelperspektive: Schloss Morsbroich mit
    Besonders gefördert : Film zeigt Bauprojekte in Leverkusen
  • Rene Steinberg und Doc Esser (r.)
    Reeser Wiesenkultur mit Rene Steinberg und Doc Esser : „Auch wer gesund stirbt, ist trotzdem tot“
  • Es geht rund beim Reigen -
    Theater Krefeld : Verführung hoch zehn - ein Drama
  • Reigen
Zehn Dialoge
von Arthur Schnitzler
    Kultur in Mönchengladbach : Schnitzlers Schauspiel „Reigen“ als Stream
  • Der Geschichtsverein Verein Ressa zeigte im
    Autokino Kulturwiesen : Großes Interesse an Rees-Filmen des Geschichtsvereins

Comedy Die Komikerin Sabine Wiegand schlüpft am Freitag, 20 Uhr, wieder in ihre Lieblingsrolle "Dat Rosi". Die ruppige Prollfrau macht ein Nickerchen und erwacht im Wunderland. Sie trifft bizarre Figuren - von Grinsekatze bis Angela Merkel. Die Premiere von "Das Rosi im Wunderland" läuft im Spektakulum an der Hospitalstraße 45.

Komödie Bill erwacht am Morgen seiner Hochzeit nach seinem Junggesellenabschied mit einem unglaublichen Kater. Neben ihm liegt eine schöne Unbekannte. Diese erklärt ihm, sie hätten sich am Vorabend in der Bar getroffen, seien nach oben gegangen und hätten eine wunderbare Nacht zusammen verbracht. Bill gerät in Panik, denn sie befinden sich in der Hochzeitssuite, in der gleich Rachel, seine Braut, eintreffen wird. Eine Komödie gespickt mir Humor und Situationskomik - ist am Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, 20 Uhr, sowie Samstag 15 Uhr und Sonntag, 18 Uhr, in der Komödie, Steinstraße 23, zu erleben.

Poesie-Fest Das Heine-Haus, Bilker Straße 53, feiert von Freitag bis Sonntag ein Fest der Poesie, in dessen Rahmen der DüsseldorferDebütPreis 2017 verliehen wird. Der moderierte Reigen beginnt Freitag, 19.30 Uhr, mit Lyrik von Nico Bleutge und Marion Poschmann. Der Samstag gehört zunächst den Kindern: Torben Kuhlmann liest aus seinem aktuellen Buch und bietet einen Zeichenworkshop an. Abends, 19 Uhr, liest Raoul Schrott aus "Erste Erde". In einer Matinee am Sonntag wird Maren Kames für ihren ersten Lyrikband "halb taube halb pfau" ausgezeichnet.

Konzert Multikulturell, musikalisch versiert und dabei ausgesprochen unterhaltsam: Die drei Virtuosen des Taksim Trios aus Istanbul sind in ihrer Heimat gefeierte Superstars - und drauf und dran, auch hierzulande Kultstatus zu erreichen. Hüsnü Enlendirici an Klarinette und Duduk, ´Ysmail Tunçbilek an der elektrisch verstärkten Balama, ein Instrument der Langhalslauten-Familie Saz, und Aytaç Doan an der türkischen Zither Kanun mischen anatolische Volksmusik mit orientalischem Pop, geben hier eine Portion Jazz dazu und da eine Prise Klassik. So wird Tradition funkensprühend und unerschrocken neu belebt. Ihre Deutschlandpremiere feiern sie beim Düsseldorf Festival am Freitag, 20 Uhr, Theaterzelt, Burgplatz.

(RP)