Künstler öffnen ihre Ateliers im Düsseldorfer Süden

Düsseldorfer Kunstpunkte : Künstler öffnen ihre Ateliers

Am Wochenende gibt es im Süden viel Kunst zu sehen. Im Reisholzer Hafen laden die Ateliergemeinschaften ein.

Insgesamt 228 Kunstpunkte, also Ateliers von über 500 beteiligten Künstlerinnen und Künstlern, präsentieren sich zur 22. Ausgabe der Kunstaktion in Düsseldorf. Nach der nördlichen wird am kommenden Wochenende, 22. und 23 September, die südliche Hemisphäre erleuchten. Neben zahlreichen einzelnen Sternen, Ateliers in denen jeweils nur ein Künstler seine Arbeit zeigt, erhellen den Süden auch komplette Galaxien, wie etwa im Reisholzer Hafen die Kunsthalle Artport und die Ateliergemeinschaft des Vereins „Kunst im Hafen“ Werft 77, in Reisholz das Atelierhaus Walzwerkstraße 14 (einen zweiten Eingang gibt es an der Stephanstraße 10) sowie das Walzwerk Null, das vom Kulturamt bespielt wird.

Benrath Das Kunst-Angebot dort hat sich etwas reduziert. Heute sind es nur noch Erika Brand, die an der Benrather Schloßallee 95 Fotos und Installationen zeigt, und Stefan Resch, der an der Hildener Straße 25 mit grafischen Arbeiten, Installationen und Objektkunst präsent ist, verblieben.

Urdenbach Nach wie vor halten hier Julius und Ruth Wimmer die künstlerische Fahne hoch. An der Gänsestraße 27, kaum zu verfehlen, da im Vorgarten des Hause bereits Skulpturen zu bewundern sind, können weitere Skulpturen von Julius Wimmer sowie Grafiken von Ruth Wimmer in Augenschein genommen werden. An der Urdenbacher Dorfstraße 38 können bei Ulrike Redlich-Kocks Bilder, Fotos sowie Plastiken besichtigt werden. Am Alten Rhein 14 zeigt Andrea Mohr Malerei und Objektkunst. An der Kammerathsfeldstraße 25 liegt im Hof das Atelier von J`Ophélia Gage, wo Malerei, Grafik und Plastiken präsentiert werden. Das gleiche Kunstspektrum ist nur wenige Minuten entfernt auch bei Maike Leibl, Esslinger Straße 2, zu sehen. Im Zentrum für Peripherie NRW, Wittenberger Weg 1, sind im Rahmen einer Open-Air-Veranstaltung von Scheibe & Güntzel Performances, Medienkunst und Installationen zu erleben.

Garath An der Fritz-Erler-Straße 21 zeigt Susanne Troesser Objekte und Keramik.

Reisholz Im Atelier von Mechthild Debbert-Hoffmann an der Süllenstraße 12a stellt als Gast auch Sabine Clemens aus. Beide Künstlerinnen zeigen Malerei und Graphisches.

Hassels An der Altenbrückstraße 51 liegt das Atelier von Marlies Borse, die in Sachen Malerei und Collage unterwegs ist.

Itter Hier leuchten zwei wohlbekannte Fixsterne. Da ist einerseits Martina Müller-Blecher, An der Jagengrenze 11, die Malerei und Objektkunst zeigt, sowie die Malkammer von Peter Neunzig, Maikammer 1, der Malerei, Medienkunst und Objekte in seinem künstlerischen Portfolio hat.

Holthausen An der Reisholzer Werftstraße 68 zeigt Jens Kilian Malerei, Zeichnungen sowie keramische Arbeiten. Zum Kunst-Komplex „Reisholzer Hafen“ zählt auch das Atelier von Cecily Park im Hof der Reisholzer Werftstraße 73, wo es Malerei und Zeichnungen zu sehen gibt. Ebenfalls im Hafen, Reisholzer Werftstraße 80, befindet sich das Atelier von Gisela Machalz. Die Keramikerin zeigt nicht nur Skulpturen und Objekte, sie hat mit Hildegard Monssen und Gerda Kreuzer-Hemmers auch noch zwei Kunst-Kolleginnen eingeladen. Bei „Kunst im Hafen“, Reisholzer Werftstraße 75/77, stellen insgesamt neun Künstler aus, darunter Kohsuke Kimura als Gast bei C.U. Frank und Tadashi Toyama als Gast bei Hiroyuki Masuyama. Im Reisholzer Atelierhaus an der Walzwerkstraße präsentieren sich insgesamt 28 Künstler.

Die Öffnungszeiten sind am Samstag von 14 bis 20 Uhr, am Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.kunstpunkte.de.

Mehr von RP ONLINE