1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Klavier-Student überzeugt mit Chopin

Klavier-Student überzeugt mit Chopin

Auf der Bestenliste des Vereins "Preis der deutschen Schallplattenkritik" steht in diesem Monat eine CD von Evgeny Bozhanov. Der Student von Georg-Friedrich Schenck, Professor für Klavier an der Robert-Schumann-Hochschule, hat Klavierwerke von Frédéric Chopin eingespielt. "Evgeny Bozhanov ist es gegeben, nicht nur die Werke Chopins zu deuten, er inhaliert sie, spürt in ihnen das Besondere und in vielen Passagen auch Unentdecktes – eine seltene Synthese aus recherchierender Klugheit und momentaner Beglückung im Sinne von fundierter Spontanität", schreibt Juror Peter Cossé . Die Bestenliste des "Preis der deutschen Schallplattenkritik" erscheint vierteljährlich und zeichnet Neuveröffentlichungen der vergangenen drei Monate aus. Zu den Bewertungskriterien zählen künstlerische Qualität, Repertoirewert, Präsentation und Klangqualität.

Aber auch der Professor des 27-jährigen Bulgaren ist voll des Lobes: "Evgeny Bozhanov ist für mich der begabteste Pianist der jungen Generation. Ich bin sehr stolz darauf, dass er bei mir studiert und wir die selbe Klaviersprache sprechen", sagt Georg-Friedrich Schenck.

In der Tat ist Bozhanov bereits weit gekommen. Im vergangenen Herbst belegte er den vierten Platz beim Warschauer Chopin-Wettbewerb – wohl dem wichtigsten Wettbewerb der Welt. Im November wird der Student sein Debüt in der Tonhalle geben. Zu seinen Vorbildern zählen übrigens die Pianisten der Vergangenheit wie Richter, Horowitz und Rubinstein. Die klingen heute fast wieder modern, so die Begründung des jungen Talents.

(RP/rai)