1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Reisewelt: Große Messe für die Urlaubwochen

Reisewelt : Große Messe für die Urlaubwochen

Auf der ReiseWelt am Sonntag in den Schadow Arkaden können die Besucher viele Reisetrends entdecken. Hier vorab einige Tipps.

Bis zu den Osterferien sind es nur noch wenige Wochen. Und wer den Sommerurlaub noch nicht geplant hat, ist jetzt auch schon spät dran. Tipps für Reisen in viele Länder gibt es am Sonntag bei der Messer ReiseWelt. Von 11 bis 17 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, sich persönlich und gezielt an den Ständen beraten zu lassen sowie informativen Fachvorträgen zu folgen. Hier einige Tipps der Aussteller:

Für die Deutschen zählt Deutschland als das beliebteste Reiseland. "Zu uns nach Ostfriesland kommen vor allem viele Rheinländer", sagt Silvia Müller vom Ostfriesland Tourismus. Die Besucher mögen am hohen Norden die Weite, die gute Luft und die zahlreichen Möglichkeiten zum Wandern. Wegen der Ebenen fast ohne Hügel steht auch Radfahren ganz oben auf der Liste der Möglichkeiten. Die Nordseeküste ist selbst von Südostfriesland in maximal einer Stunde Autofahrt zu erreichen. "Und der Urlaub bei uns ist sehr preisgünstig", sagt die Spezialistin. Eine Ferienwohnung sei für weniger als 50 Euro pro Nacht zu mieten.

  • ReiseWelt 2018 : Reise-Tipps für die ganze Familie
  • Freizeittipp : Wellnesstag in den Schadow Arkaden
  • Düsseldorf : Immobilien-Messe am Sonntag in den Schadow Arkaden
  • Aktion in Düsseldorf : Schornsteinfeger verteilen Glücksbringer in den Schadow Arkaden
  • Fotos : Schornsteinfeger bringen Glück in die Schadow Arkaden
  • Schornsteinfeger : Viel Glück in den Schadow Arkaden

Wer Berge und Wälder mag, ist am Stand von Thüringen Tourismus richtig. "Wandern durch die Natur der Berge ist ein großer Trend", sagt Kerstin Dietrich, die ihre Besucher bei der ReiseWelt informiert. Viele Hotels bieten Yoga-Workshops im Wald und lange Spaziergänge. Etwas kurios erscheint da das Waldbaden. Aber vor allem Großstädte würden es genießen, die Waldatmosphäre mit allen Sinnen ganz ursprünglich und natürlich zu spüren, sagt Dietrich. Im Angebot ist auch ein Programm mit dem Namen "Thüringer Tischkultur". "Die Gäste bei uns in Thüringen erleben die regionale Gastlichkeit, Menschen, Orte und lernen viele handwerkliche und kulinarische Produkte kennen", sagt Kerstin Dietrich.

Am Stand vom Verband Deutscher Kneippheilbäder informieren die Spezialisten über die zahlreichen Möglichkeiten, sich in den Kurorten von Krankheiten zu erholen und die Gesundheit zur stärken. Orte wie Bad Sassendorf, Brilon, Bad Naunheim und Bad Driburg sind bekannt für ihre Heilbäder mit qualifiziertem Personal. "Unsere Fachkräfte nehmen sich Zeit für Beratungsgespräche, um vom Gast genau zu erfahren, wie ihm zu helfen ist", sagt Achim Bädorf, Vorsitzender des Verbands. Ein Rückenleiden, zu viel Stress oder Schlafstörungen? "Wir helfen, im Dschungel der Möglichkeiten den richtigen Ausweg zu finden."

Die Städte in unserem Nachbarland Polen gehören zurzeit zu den Tipps bei Droste Reisen. "Beliebt ist bei uns zum Beispiel eine Breslau-Warschau-Tour", sagt Beraterin Corinna Spellerberg. Die Anreise erfolgt mit dem Flugzeug, weiter geht es mit dem Bus. "Die Städte sind außerordentlich schön", sagt die Fachfrau. "Die Polen sind die Meister der Städterestauration." Auch viele weitere Städtetouren hat Droste Reisen im Programm, über das sich die Besucher bei der ReiseWelt informieren können.

Auch Ungarn wird bei den Deutschen immer beliebter. Mit knapp 900.000 Übernachtungen pro Jahr ist Bad Hévíz der beliebteste Kurort Ungarns. Die Stadt mit etwas mehr als 4500 Einwohnern besitzt einen der größten Heilseen der Welt. "Die einzigartige Zusammensetzung seines Wassers lässt Menschen aus aller Welt mit der Hoffnung auf Schmerzlinderung und neue Lebensqualität nach Bad Hévíz reisen", sagt Olaf Battermann, der auf der Messe ReiseWelt seine Firma "Mutsch Ungarn Reisen" präsentiert.

(RP)