Freizeit: Golf-Messe mit vielen Neuheiten

Freizeit: Golf-Messe mit vielen Neuheiten

Von Freitag bis Sonntag treffen sich Golfer auf dem Areal Böhler. Die Messe "Rheingolf" präsentiert Marken, Reisen und sogar etwas Geschichte.

Es gibt Sportarten, die Außenstehenden völlig absurd erscheinen. Golf ist so ein Sport. Auf einem riesigen Areal den winzigen Ball mit einem Schläger in die Ferne zu schlagen, bis das Runde irgendwann passend in einem Loch im Rasen verschwindet - diese Leidenschaft ist nicht so leicht zu erschließen. Am Wochenende können Anfänger bei der Messe "Rheingolf" testen, ob dieser Sport nicht doch etwas für sie ist. Für Spezialisten gibt es Trends zu entdecken sowie Reiseziele und viele neue Produkte.

Gleich 29 Golfschläger- und Putter-Marken stellen auf der Rheingolf Messe aus. Alle Schläger können auf der Messe auch getestet werden. "Das ist, als ob ein Besucher auf der Boot-Messe mit allen neuen Jachten eine Runde auf dem Rhein drehen könnte", sagt Veranstalter Michael Jacoby, der zum 20-jährigen Messegeburtstag die Aussteller von fast 30 Nationen begrüßen darf.

Tipps und Tricks für besseres Golfspiel werden auf dem Golf-Campus, so heißt die Aktionsbühne, vermittelt. 18 Praxis-Sessions von je 25 Minuten pro Tag werden von einigen der besten Golflehrern Deutschlands angeboten. Auch Stefan Quirmbach, sogenannter Master-Professional und Präsident der deutschen Golflehrer-Vereinigung (PGA), wird auf dem Campus zwei öffentliche Sessions geben.

Das Trendthema der Messe lautet "Golfurlaub mit dem eigenen Auto". Die Autohersteller Jaguar und Land Rover zeigen ihre neuen Premium-Modelle. Zudem haben sich mehr als 20 Golfresorts aus Deutschland und den Nachbarländern angemeldet. Einen Grund für die gestiegene Zahl deutscher Golfresorts unter den Ausstellern sieht Michael Jacoby in dem sich verändernden Reiseverhalten. "Immer kürzer, aber dafür öfter und in Verbindung mit Städte-, Wellness- oder Kultur-Tourismus ist bei Golfern beliebt", sagt der Rheingolf-Chef.

Golf in Irland ist ebenfalls einer der neuen Partner der Rheingolf Messe. Am Stand wird eine besondere Gelegenheit geboten - ein Selfie mit der berühmtesten Golf-Trophäe der Welt - der Claret Jug. Diese noble Weinkanne stemmen seit 1860 die Sieger der Open Championship (British Open) glücklich gen Himmel.

  • Rhein-Kreis Neuss : Golf-Messe lockt aufs Areal Böhler
  • Meerbusch : Rheingolf-Messe erwartet Rekord zur 20. Auflage

"Die Rheingolf wäre nicht komplett, wenn wir nicht auch in die Historie gehen würden", sagt Jacoby, selbst Golfer mit Handicap 18. "Es wird angeboten, mit Schlägern aus Holz, dem so genannte Hickory-Schläger aus Nussbaum die Bälle wie vor 100 Jahren zu schlagen." Heutzutage bestehen Schläger aus Stahl, Titan und Carbon.

Zudem wird ein Deutscher Meister ermittelt, und zwar im Besucher-Wettbewerb "Chip In!", der zugunsten einer Kinderhilfsorganisation durchgeführt wird. Bei "Chip In!" müssen sich die Teilnehmer im präzisen Spiel auf ein zehn Meter entferntes Golfloch durchsetzen. Im Finale am Sonntagnachmittag wird ein Golfer zum Deutschen Meister gekürt und gewinnt einen Edelmetall-Golfschlägersatz.

Auch Prominente und Profi-Golfer werden als Besucher bei der Rheingold erwartet. Wer wann kommt, wird kurzfristig auf der Rheingolf-Website bekannt gegeben.

Rheingolf Messe Von Freitag bis Sonntag (2. bis 4. März), täglich 10 bis 18 Uhr; Tageskarte: 15 Euro. Specials: Freitag ab 14 Uhr, Samstag ab 15.30 Uhr sowie Sonntag ab 15 Uhr: acht Euro pro Person; Freitag ab 17 Uhr freier Eintritt; Ort: Areal Böhler, Hansaallee 321, Anfahrt mit der Rheinbahn bis Haltestelle "Lörick" (U70, 74 und 76). Weitere Informationen im Internet unter www.rheingold.de

(RP)