1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Exklusives Konzert: Generalprobe mit Star-Dirigent

Exklusives Konzert : Generalprobe mit Star-Dirigent

Die Bürgerstiftung und die Rheinische Post laden zu einer exklusiven Generalprobe ein. Am Dirigentenpult steht Alexandre Bloch. Eintritt: acht Euro.

Der französische Dirigent Alexandre Bloch ist Principal Guest Conductor der Düsseldorfer Symphoniker im Konzerthaus Tonhalle. Den Künstler bei der Arbeit zu erleben, ist für viele Liebhaber klassischer Musik ein besonderes Erlebnis. In diesen Genuss können am Freitag, 1. Dezember, alle Bürger und vor allem Jugendliche weiterführender Schulen ab Klasse fünf kommen. Die Rheinische Post und die Bürgerstiftung Düsseldorf präsentieren ab 10 Uhr morgens eine Generalprobe, bei der Alexandre Bloch und die Musiker der Düsseldorfer Symphoniker ihr Können zeigen.

Auf dem Programm dieser öffentlichen Generalprobe stehen die zwei großen "B" der Musikgeschichte: zum einen Ludwig van Beethoven, dessen Komposition "Symphonie Nr. 1" erklingt. Und zum anderen Werke von Béla Bartók, dessen Divertimento für Streichorchester den Konzertsaal mit Klassiktönen füllen wird.

Die Düsseldorfer Symphoniker lassen sich von den Schülern und anderen Besuchern bei ihrer Probenarbeit über die Schulter schauen und öffnen die Türen des Mendelssohn-Saales, um ihnen einen ausführlichen und sonst selten möglichen Einblick in die Konzertwelt zu geben. Der Eintritt für diese Generalprobe beträgt acht Euro. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Plätze im Oberrang der Tonhalle für Schüler ab Klasse fünf kostenlos sind. Möglich wird dieses Angebot, weil die Veranstaltung gemeinsam von der Bürgerstiftung Düsseldorf, der Rheinischen Post und der Tonhalle präsentiert wird.

  • Der Schaden ist kaum zu beziffern
    Bürgerstiftung Leverkusen : 1,4 Millionen Euro für Flut-Opfer gesammelt
  • Das Hochwasser Mitte Juli hat viele
    Soziales in Düsseldorf : Hier finden Betroffene des Hochwassers Hilfe
  • Allein die Bundesstraße 7, die auch
    Masterplan für Brücken und Tunnel : Instandhaltungsstau von rund 370 Millionen Euro in Düsseldorf
  • Beten auf Abstand: Die Johanneskirche in
    Kirche und Corona : Gottesdienste mit 3G-Kontrolle bleiben in Düsseldorf wohl die Ausnahme
  • Ein Umzug nach Duisburg ist rein
    In Düsseldorf und Umland : Wann Pendeln Geld spart - und wann sich ein Immobilienkauf in der Stadt lohnt
  • Leverkusen:"SCHWIMMEN GEGEN DIE FLUT" - Benefiz
    Spende statt Teilnahmegebühr : Schwimmen für Leverkusener Flutopfer im Wiembachtal

Der Erlös aus dem Ticketverkauf der Generalprobe geht an "Düsseldorf setzt ein Zeichen". Die Spendenaktion der Bürgerstiftung findet in dieser Vorweihnachtszeit zum dritten Mal statt. Nach Angabe der Vorstandsvorsitzenden Sabine Tüllmann kamen bis jetzt 270.000 Euro zusammen. Das Geld ist armen Menschen jeden Alters zugutegekommen, etwa Kindern, Jugendlichen, Senioren, Flüchtlingen und Obdachlosen. "Wir helfen vielen Menschen in unserer Heimatstadt", sagt Sabine Tüllmann. "Auch in Düsseldorf gibt es Armut, oftmals auf den ersten Blick nicht sichtbar."

Die Initiative "Düsseldorf setzt ein Zeichen" hat in diesem Jahr weitere prominente Unterstützer. Campino, Frontmann der Rockband "Die Toten Hosen", versteigert Tickets für Hosen-Auftritte Ende Dezember. Außerdem hat der Karnevalswagenbauer Jacques Tilly mit einem 3D-Drucker einen seiner Mottowagen nachbauen lassen und wird dieses Modell ebenfalls zugunsten der Bürgerstiftung versteigern.

Michael Becker, Intendant der Tonhalle, freut sich, dass bei dem Konzert am 1. Dezember die Schüler und Erwachsenen in den Genuss der Arbeit von Dirigent Alexandre Bloch und den Symphonikern kommen. "Er ist ein sehr unkonventioneller, visionärer Vertreter der neuen Dirigentengeneration", sagt Becker.

Info Der Termin für das Konzert ist am Freitag, 1. Dezember, 10 Uhr. Ort: Tonhalle, Ehrenhof 1. Einlass ist ab 9 Uhr.

Eintrittskarten gibt es für acht Euro an der Kasse der Tonhalle, bei Hollmann Presse, dem Ticket-Servicepunkt der Rheinischen Post in den Schadow Arkaden (Schadowstraße, nahe am Ausgang zur Johanneskirche) sowie im Internet unter www.westticket.de und unter der Telefonnummer 0211 274 000.

Lehrer aus weiterführenden Schulen mit Schülern ab Klasse 5 können sich und ihre Gruppen für die kostenlosen Karten per E-Mail formlos anmelden unter: ariane.stern@tonhalle.de.

(RP)