1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Filminstallation an der Kunsthalle Düsseldorf für Joseph Beuys

Am 23. Januar : Kunsthalle wird zur Leinwand für Beuys

Zum 35. Todestag des Künstlers wird am 23. Januar eine Filmprojektion von Lutz Mommartz über die Außenwand des Hauses laufen. „Soziale Plastik“ heißt die Arbeit.

(RP) Am 23. Januar vor 35 Jahren ist Joseph Beuys gestorben. Die Kunsthalle nimmt das Datum zum Anlass, Beuys mit einer großformatigen Filmprojektion an der Außenfassade des Hauses zu ehren. Gezeigt wird der Film „Soziale Plastik”, den der Experimentalfilmer Lutz Mommartz 1969 von seinem Künstlerkollegen Joseph Beuys drehte.

Die weltberühmte Filmarbeit ohne Ton, die zurzeit Teil der Ausstellung „mommartzfilm 1964 – 2020. Premiere & Werkschau” in der Kunsthalle ist, ist wegen der Corona-Auflagen dem Publikum noch nicht zugänglich. Umso mehr freut Kunsthallen-Direktor Gregor Jansen sich nun, die Arbeit im Außenraum aus aktuellem Anlass zu zeigen: „Joseph Beuys ist einer der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts und seine Verbindung zu Düsseldorf und zur Kunsthalle war sehr eng. Aus diesem Grund möchten wir die Nähe des Künstlers zum Haus und zur Stadt gerade im Beuys-Jahr 2021, dem Jahr seines 100. Geburtstages, auch nach außen tragen.”

Tatsächlich beherbergt das Haus am Grabbeplatz gleich mehrere Arbeiten mit Bezug zu Beuys, wie zum Beispiel die einzige Außenskulptur des Künstlers in seiner ehemaligen Heimatstadt. Das „Ofenrohr” an der Fassade des Gebäudes, direkt gegenüber der Andreaskirche, installierte der Künstler 1981 im Rahmen der Ausstellung „Schwarz” an der Kunsthalle. Innen mündet das Rohr in seine Arbeit „Loch”. Beuys bohrte diese zuvor vom Innenraum in das Gemäuer der Kunsthalle, um so ganz seiner Überzeugung entsprechend den Elfenbeinturm der Kunst aufzubrechen und nach außen zu öffnen.

Und noch ein weiteres Kunstwerk, das sich auf Joseph Beuys bezieht, findet sich an der Kunsthalle. Als Beuys 1986 starb, verlieh sein Freund und Künstlerkollege James Lee Byars seiner Trauer in einer Performance Ausdruck. Vom Dach der Kunsthalle ließ er eine Träne aus roter Farbe an der Fassade der Kunsthalle hinunterlaufen, die seitdem als „Die Träne” rechts neben dem Eingang des Gebäudes zu finden ist.