Festival Düsseldorf Photo soll zur Kunst-Biennale entwickelt werden

Internationale Kunstausstellung: Festival Düsseldorf Photo wird weiterentwickelt: Neue Kunst-Biennale für Düsseldorf

Das Festival Düsseldorf Photo soll bis 2020 zur Biennale weiterentwickelt werden. Schwerpunkt der neuen Kunstausstellung soll die Fotografie bleiben.

In Düsseldorf soll es künftig eine Kunst-Biennale geben. Im Jahr 2020 soll die neue, internationale Kunstausstellung Premiere feiern. Das sagte Alain Bieber, Direktor des Düsseldorfer NRW-Forums, unserer Redaktion. Die Biennale folgt auf das Festival Düsseldorf Photo, dass im Februar dieses Jahres erstmals stattfand.

Im Auftrag der Stadt hatte Bieber im Frühjahr Düsseldorf Photo ausgerichtet, an dem sich zahlreiche Galerien und Institutionen beteiligten. Das Fotofestival war jedoch umstritten, weil es zeitgleich mit dem Festival Photo Weekend stattfand. Eigentlich sollten beide Veranstaltungen fusionieren, allerdings kam es zum Bruch, als Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) die Leitung des Photo Weekend von Galeristin Clara Maria Sels an Bieber übergeben wollte. Während Sels das jährlich stattfindende Photo Weekend nun auch 2019 ausrichten will, wird es von Düsseldorf Photo kommendes Jahr keine Fortsetzung geben. Das Festival soll in den kommenden zwei Jahren zur Düsseldorf Biennale weiterentwickelt werden. Die erste Biennale soll vom 5. März bis zum 17. Mai 2020 dauern.

Schwerpunkt der Kunstausstellung bleibe die künstlerische Fotografie, „für die Düsseldorf bekannt ist“, sagte Alain Bieber, „in der Tradition von Hilla und Bernd Becher, von Andreas Gursky bis Thomas Ruff und all den großartigen Künstlern aus Düsseldorf“. Ziel sei es, den Ruf der Landeshauptstadt als bedeutendes Zentrum der Fotografie fortzuschreiben. Bieber möchte demnach nicht mit Masse, sondern mit einer „qualitativ-hochwertigen Biennale mit einer Handvoll überraschender Foto-Ausstellungen“ punkten. Vorbild ist die Berlin Biennale, die sich zeitgenössischer Kunst widmet und alle zwei Jahre an wechselnden Orten der Hauptstadt stattfindet.

  • Düsseldorf : Alain Bieber übernimmt das Photo Weekend
  • Analyse : Was wird aus dem Fotofestival?

In den nächsten Wochen soll nun ein internationales Team aus Fotografie-Kuratoren und -Experten in Düsseldorf zusammenkommen, um potenzielle Ausstellungsorte zu besichtigen. In den kommenden Monaten, so Bieber, soll dieses Kuratorenteam dann Konzept und Leitmotiv für die erste Biennale 2020 entwickeln. „Alle zwei Jahre wird ein anderes Team die Biennale kuratieren und inhaltliche Schwerpunkte setzen“, so Bieber.

Fest steht schon jetzt, dass wie bei Düsseldorf Photo erneut im NRW-Forum das Veranstaltungszentrum eingerichtet werden soll. Bieber plant dort für die Biennale eine „zentrale Ausstellung“, weitere Orte werden nun gesucht. „Museen, Galerien, Off-Räume, Parks, das Internet“– potenziell käme erst einmal alles in Frage, so Bieber. Der 39-Jährige führt das NRW-Forum am Ehrenhof seit 2015 und setzte dort mit Schwerpunkten zur Netzkultur neue Akzente. Unter anderem richtete er Pizza- und Selfie-Ausstellungen ein, auch dem Satiriker Jan Böhmermann überließ er für dessen erste Schau einen Trakt des Hauses.

Mehr von RP ONLINE