1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

"New Fall Festival" in Düsseldorf: Erlend Øye gibt überragendes Konzert

"New Fall Festival" in Düsseldorf : Erlend Øye gibt überragendes Konzert

Allein wegen dieses Abends wird das "New Fall Festival" 2014 in Erinnerung bleiben. Am Ende des Konzerts von Erlend Øye im ausverkauften Schumann-Saal standen die meisten Leute vor ihren Stühlen, sie wippten und lächelten, und die anderen tanzten vor der Bühne und schrieen.

Der norwegische Sänger warf die Arme in die Luft, zog die Hacken an den Po und sang "I'm gonna turn your world upside down." Was die sechs Musiker da oben veranstalteten, war im Grunde House Music mit echten Instrumenten, mit Querflöte, Posaune und Gitarre, und das Passendste wäre gewesen, alle wären singend und tanzend nach draußen auf die Straße gezogen - wie damals in der Verfilmung der "West Side Story".

Øye (39) begann den Abend mit Songs von seinem neuen Album "Legao", und die sommerliche Atmosphäre der Musik bildete einen schönen Kontrast zum Bühnenhintergrund, der mit einem gewaltigen Bild von einem Herbstwald im Morgennebel geschmückt war. Auf der Bühne standen Freunde, Kumpel und Blutsbrüder, das spürte man, und es übertrug sich aufs Publikum. Es gab hier keine ironische Ansagen, nur Zuneigung, Wärme und Zusammensein; schöner geht es gar nicht. Øye ließ seinen isländischen Keyboarder ein Lied singen, er holte den italienischen Bassisten nach vorne und sang ein Lied in dessen Heimatsprache. Es hatte etwas von Erasmus-Party, von "L'Auberge Espagnol", und die Höhepunkte waren die Stücke "Bad Guy Now" und "Every Party Has A Winner And A Loser".

Die Kumpel begannen zu improvisieren, aus Folk wurden Jazz und House, und als Øye die Zeile "Loving you is like waiting fror the rain to come" sang, wünschte man sich, es möge trotz des Dachs zu regnen anfangen. Das tat es dann auch: Der Veranstalter ließ im richtigen Moment buntes Herbstblätter-Konfetti auf die Gäste fallen. Erlend Øye brachte dazu "La prima Estate" mit dieser hinreißenden Stimme, der schönsten Jungsstimme im Pop..

Nicht ganz zwei Stunden dauerte der Abend, der eigentlich nicht hätte enden dürfen. Wenn jeder ihn erlebt hätte, würde es keine Konflikte mehr geben in der Welt.

(hols)