1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Sportfreizeit: Ein Wochenende für Golfspieler

Sportfreizeit : Ein Wochenende für Golfspieler

Sie gilt als erste Adresse und als das Schaufenster der Golfszene: Die 19. Rheingolf-Messe findet von Freitag bis Sonntag auf dem Areal Böhler statt.

Traditionell treffen sich Anfang März Golfer aller Spielklassen und solche, die den ersten Schlag wagen wollen, in der alten Schmiedehalle auf dem Areal Böhler an der Hansaallee 321. Unter dem Motto "Testen, informieren, shoppen und verreisen" zeigen 230 Aussteller aus 18 Nationen bei der größten Golfmesse Europas alles rund um Schläger und Caddys. Es werden bis zu 18 000 Besucher erwartet.

Auf 14 Driving Ranges können neue Schläger wichtiger Hersteller getestet werden. Auf einer großen Range stellt Top-Partner Callaway die neue Big-Bertha-Epic-Serie vor. "Dein erster Schlag" heißt die Aktion für Noch-Nichtgolfer.

An drei Positionen machen Golfinteressierte ihren ersten Golfschlag, natürlich unter fachkundiger Anleitung von Golflehrern. Dazu gibt es Informationen über die Fragen, wie und wo Interessierte am besten mit Golf beginnen können und wie viel der Start kostet. In der Golfarena gibt es zudem täglich die besten Tipps und Tricks für ein besseres Spiel.

Keine Schläger halten Golfer auf der Runde so häufig in der Hand wie den Putter, denn mit dem Putter wird der Ball eingelocht. Und für keinen Schläger gibt es so viele Manufakturanbieter wie für den Putter. Viele Anbieter kommen aus Deutschland, dem Land mit großem Know-how über Metallverarbeitung. Die Edelmarken sind präsent, aber auch deutsche Newcomer und internationale Marken aus den USA und England stellen sich vor.

Einen Schwerpunkt der Messe Rheingolf bilden die Golfdestinationen der Saison: von der Region Baden-Elsass über das niederländische Limburg, die Kitzbüheler Alpen, Mallorca, Murcia und Andalusien bis hin zu Zypern, dem fernen Curacao, Irland und Litauen - mehr als 24 Länder stellen sich als Urlaubsziele vor. Die European Tour Properties präsentieren ihre Destinationen, Golfplätze und Immobilien ebenso wie die Golfregion Flandern und Litauen mit einem Golfangebot rund um die Hauptstadt Vilnius. Im Trend liegt auch der Golfurlaub in Deutschland mit dem eigenen Automobil. Ob Sylt, im Golfpark Balmer See auf Usedom, auf dem Margarethenhof am Tegernsee oder doch lieber im Jakobsberg bei Boppard, auf Gut Kaden bei Hamburg, in Semlin bei Berlin oder in der Golfregion Baden-Elsass - Golf spielen und Urlaub in Deutschland liegt im Trend. Gerne verbinden Golfer ihren Urlaub mit anderen Aktivitäten und City-Sightseeing. Viele Golfer fahren mit dem eigenen Auto. Deshalb präsentieren sich auf der Messe die neuesten Geländewagen diverser Marken.

Zum Genießen gibt es zahlreiche kulinarische Spezialitäten: zum Beispiel an den Ständen von Golf in Austria, der mallorquinischen Fet a Sóller oder der niederländischen Provinz Limburg.

Info Rheingolf Messe Düsseldorf, ab Freitag, 3. März bis Sonntag, 5. März, täglich von 10 bis 18 Uhr; die Tageskarte kostet 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. www.rheingolf.net

(RP)