1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

Düsseldorf: Filmwerkstatt würdigt den Komponisten Robert Ashley mit Veranstaltungsreihe

Veranstaltungsreihe zu Robert Ashley in Düsseldorf : Filmwerkstatt würdigt den Pionier der Fernsehoper

Seine Fernsehoper „Perfect Lives“ war sein großes Werk. Jetzt widmet die Filmwerkstatt dem 2014 verstorbenen Komponisten Robert Ashley eine Veranstaltungsreihe mit Konzerten, Filmen, Workshops und einer Ausstellung.

Experimentelle Opern und Theaterstücke haben Robert Ashley als Pionier der elektronischen Musik bekannt gemacht. Die Filmwerkstatt Düsseldorf würdigt das Werk des Ausnahmekomponisten vom 19. November bis 5. Dezember mit einer Veranstaltungsreihe.

„Ashleys außergewöhnlich wegweisende Arbeit hat mich schon immer fasziniert“, sagt Jan Wagner, Vorsitzender der Filmwerkstatt Düsseldorf. Da lag es nahe, dem 2014 verstorbenen Komponisten eine Reihe zu widmen. Ab Freitag, 19. November, dreht sich in Workshops, Lesungen, Filmen und Konzerten alles um einen der einflussreichsten Künstler der genre-überschreitender Musik.

Der US-Amerikaner Ashley wurde unter anderem durch eine Videooper bekannt, die er fürs Fernsehen komponierte. Nicht die große Bühne sollte es sein, sondern ein Medium, das in fast jedem Haushalt zu finden ist. „Er arbeitete viel mit Templates (Vorlagen) und besonderen Bildkompositionen“, erklärt Jan Wagner Ashleys Herangehensweise, der die Liebe für experimentelle Musik auf seinen Sohn Sam übertrug; gemeinsam arbeiteten sie an seinen Opern.

  • Bei der Vernissage präsentierte die Galerie
    Ausstellung in Krefeld : Die Schönheit im Werk von Clemens Pasch
  • Die Welt von Don Pasquale (Hayk
    Oper und Liederabend mit Ballett : Großes Premierenwochenende im Krefelder Theater
  • Die Unicef-Gala in Neuss und die
    Veranstaltungen in Neuss und Hilden : Unicef-Gala wegen Corona-Lage abgesagt
  • Annalena Baerbock mit einem Exemplar von
    Grünen-Chefin : Baerbock-Buch „Jetzt“ wird nicht mehr gedruckt
  • Die dreiköpfige Band spielte in der
    Konzert in Mönchengladbach : Schwungvoll-energetischer Abend mit Firasso
  • Liederabend mit Ballett „Winterreise“, fotografiert von
    Kultur in Krefeld : Franz Schuberts Winterreise – ein Liederabend mit und ohne Ballett

Filmregisseur Peter Greenaway porträtierte den Komponisten 1983 neben John Cage, Philip Glass und Peter Gordon in der Dokumentarfilmreihe „Four American Composers“. Die Filmwerkstatt zeigt die Ashley und Cage gewidmeten Episoden am 27. und 28. November jeweils ab 18 Uhr in der Birkenstr. 47.

Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe stellt die Filmwerkstatt Ashleys 1983 entstandenes Opus magnum „Perfect Lives“. Jene TV-Oper in sieben Episoden, die als Schnittstelle zwischen experimenteller Komposition und Medienkunst wegweisend war. Dazu gibt es in den Räumen der Filmwerkstatt ab 19. November eine Ausstellung. Ein Konzert im gerade erst eröffneten neuen Saal des Forum Freies Theater (FFT) bringt „Perfect Lives“ am Samstag, 20. November, 20 Uhr, auf die Bühne. Ein weiteres Konzert im Tonstudio der Hochschule präsentiert am Donnerstag, 25. November, 20 Uhr, „Kompositionen für Disklavier“ von Kyle Ganns, einem Weggefährten Ashleys.

In Lesungen und Workshops in der Sparta Kunstakademie am Mittwoch, 24. November, ab 17 Uhr können Interessierte mehr über die Praxis der Opernkomposition erfahren. Zum Abschluss der Werkschau zeigt die Filmwerkstatt vom 30. November bis 4. Dezember jeweils ab 20 Uhr  Robert Ashleys „Dr. Chicago Trilogy“ .

„Wir haben Unterstützung vom FFT, der Kunsthochschule für Medien, der Kunstakademie, der Robert-Schumann-Hochschule und dem Fachbereich Medien der Hochschule“, zählt Wagner die Kooperationspartner der Filmwerkstatt auf, die neben dem Kunstverein München und der Kunststation St. Peter in Köln, das Programm der nächsten zwei Wochen gestalten. Sie alle werden Ashleys Wirken aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.

Info Für einige der Veranstaltungen gibt es noch Restkarten, www.filmwerkstatt-duesseldorf.de.