Gastro-Trends: Diese Food-Festivals locken Hungrige

Gastro-Trends : Diese Food-Festivals locken Hungrige

In diesem Jahr gibt es in Düsseldorf wieder viele Festivals rund um gutes Essen. Hier die wichtigsten Termine im Überblick.

Street Food Thursday An vielen Ständen und Trucks im Innen- und Außenbereich vom Stahlwerk an der Ronsdorfer Straße 134 gibt es jeden ersten Donnerstag im Monat kulinarische Köstlichkeiten aus der Region sowie aus aller Welt. Burger, belgische Waffeln und Sandwiches sind im Angebot ebenso wie exotische Speisen aus dem Senegal, vegane Poffertjes und Spare Ribs oder Pulled Pork aus einem mobilen Smoker. Das Festival hat von 17 bis 22 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Der erste Street Food Thursday 2018 findet am 1. Februar statt.

Fischmarkt Am 8. April startet die Fischmarkt-Saison in Düsseldorf am Tonhallenufer. Das Angebot reicht vom klassischen Backfisch über Fischbrötchen bis hin zu gegrillten Lachs. Wer sich lieber selbst hinter den heimischen Herd stellt, der kann den Fisch auch kaufen. Die weiteren Fischmark-Termine sind am 6. Mai, 3. Juni, am 1. Juli, am 9. September, am 14. Oktober und am 4. November jeweils ab 11 Uhr.

Wine & Taste Festival Wer hin und wieder gerne mal ein feines Tröpfchen probiert oder immer auf der Suche ist nach einer neuen Lieblingsrebsorte, sollte sich dieses Festival für Weinliebhaber nicht entgehen lassen. In diesem Jahr findet es am 27. und 28. April statt, wie in den vergangenen Jahren wieder im Boui Boui Bilk an der Suitbertusstraße 149.

In netter Atmosphäre gibt es neue Weine zu probieren und viele Infos in verschiedenen Seminaren. DJs sorgen für den passenden Sound, und gegen den Hunger gibt's Feinkost und Snacks an Food-Trucks. Die Tickets kosten 12 Euro. Gourmet Festival auf der Königsallee Von Freitag, 24., bis zum Sonntag, 26. August, ist die Kö der Ort für das beliebte Gourmet Festival. Kleine Manufakturen, Feinkosthändler, Winzer und Start-ups bieten an diesen drei Tagen ihre Produkte zum Probieren und Kaufen an.

Freunde gehobener Küche dürften auf ihre Kosten kommen. Das Festival wird täglich von 13 bis 21 Uhr geöffnet sein und gilt als größten Open-Air-Street-Food-Festival Deutschlands. Veggie World Auf dem Areal Böhler hat sich seit einigen Jahren diese besondere Messe für fleischlose Ernährung etabliert. Am 20. und 21. Oktober findet die "Veggie World" in diesem Jahr statt. Im vergangenen Jahr kamen bis zu 100 Aussteller und präsentierten ihre fleischfreien oder veganen Produkte: Deftige Döner, Nudeln aus Kichererbsen mit Gemüse, Muffin ohne Ei und Milch oder Müsli aus Hanfsamen.

Mehr als 10.000 Besucher kommen. Die Tickets kosten an der Tageskasse 12 Euro. Eat & Style Eines der größten Food Festivals in Deutschland findet auch 2018 wieder in Düsseldorf statt. Hier dreht sich alles um Getränke mit und ohne Alkohol, Öle, Gewürze, verschiedene Gastronomie-Konzepte, Molkereiprodukte, Kochzubehör, Fisch und Meerestiere, Süß- und Backwaren, Literatur und Tourismus sowie Obst, Gemüse, Fleisch und Wurstwaren.

In diesem Jahr findet das Food-Spektakel vom 27. bis zum 28. Oktober im Areal Böhler statt. In Planung Noch nicht ganz abgeschlossen sind die Vorbereitungen für zwei weitere Festivals. Erstmals soll es aber ein "Sweet Food Festival" geben (Samstag und Sonntag, 31. März und 1. April). Auch das in 2017 erfolgreiche "Asia Street Food Festival" soll eine zweite Ausgabe bekommen. Als Termin ist der 24. und 25. Februar angepeilt, ohne dass ein Ort fest steht.

(RP)