Aktionstipp: Die Stadt auf dem Silber-Tablet

Aktionstipp: Die Stadt auf dem Silber-Tablet

Die "Historia App" für das Handy und Tablet beschäftigt sich mit Düsseldorfs Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Hier einige Tipps.

Die Historia App ist wie Stadtplan und Geschichtsbuch in einem und führt die Nutzer mit dem Smartphone zu Orten der Geschichte Düsseldorfs. Im vergangenen Jahr führten die ersten Touren zu Plätzen der nationalsozialistischen Geschichte Düsseldorfs. Seit kurzem gibt es diese weiteren Historia-Strecken: Die Heinrich-Heine-Universität Die Tour startet am Mooren-Denkmal an der Haltestelle "Uni-Kliniken" und zeigt die Grundsteinlegung der Medizinischen Akademie.

Die Nutzer machen unter anderem einen Abstecher ins Jahr 1965 zu den Anfängen universitärer Lehre und studentischen Treibens und erfahren, wie der Campus gestaltet wurde. Die Tour endet im Zentrum der HHU vor der Universitätsbibliothek. Zwischen den Brücken Die Tour zeigt einen Querschnitt der baulichen Veränderungen des Rheinufers zwischen der Rhein-Knie-Brücke und der Oberkasseler Brücke auf.

Startpunkt ist an der Oberkasseler Brücke. Düsseldorf und die Revolution In der Nacht auf den 10. Mai 1849 fällt die letzte Barrikade der demokratischen Bewegung Düsseldorfs. Die Soldaten des Königs haben die Deutsche Revolution im Regierungssitz der preußischen Rheinprovinz niedergeschlagen. Die Tour zeichnet den Verlauf dieser Revolution nach und stellt Orte mit ihren Persönlichkeiten im Kampf für die demokratischen Grundrechte des Volkes vor.

Start ist an der Poststraße am Speeschen Graben. Karls Ausflug nach Düsseldorf Karl reist am 1. Mai 1902 allein nach Düsseldorf zur Industrie- und Gewerbeausstellung. Mit Karl gehen die Historia-App-User auf eine Zeitreise und entdecken die Stadt am Rhein wie einst im Jahr 1902. Auf dem Weg liegen 13 Stopps, die auf romanhafte Weise die Kunst, Kultur und Architektur sowie den Zeitgeist und das Zeitgeschehen Düsseldorfs näherbringen.

Düsseldorfer Hafengeschichte Heute ist der Medienhafen eine Mischung aus denkmalgeschützten Gebäuden und architektonischen Neubauten. Diese Tour zeigt die Entwicklung vom alten Hafen aus dem Jahr 1896 und seinen Arealen, Firmen und Speditionen bis hin zu den aktuellen Neubauten auf. Die Tour startet in der Nähe des Rheinturms. Die Insel der Kaiser Diese Tour gibt einen Einblick in den Lebenslauf des Stadtteils Kaiserswerth.

Der Weg führt durch den historischen Ortskern hinunter zum Rhein und ist gespickt mit vielen Informationen zu Sehenswürdigkeiten. Die Tour eignet sich vor allem von April bis Oktober, da die Kaiserpfalz als wichtiger Teil des Spaziergangs über den Winter geschlossen ist. Ritter, Kreuzherren und Kauffrauen Düsseldorfs Geschichte begann als kleines, unbedeutendes Dorf an der Mündung der Düssel in den Rhein.

Auch wenn heute nicht mehr viel an die Stadt des Mittelalters erinnert, macht diese Tour ihren Puls der Vergangenheit spürbar. Bei einem Spaziergang durch die Gassen der Altstadt soll ihre Entwicklung von der Stadterhebung bis zur Residenzstadt der Grafen von Berg nachvollzogen werden. Entlang der ersten Straßen der jungen Stadt und vorbei an der belebten Bolkerstraße und dem Marktplatz führt der Weg durch die Stadt des Mittelalters.

Entlang der Fassaden der Altstadt wird die längst vergangene Stadt erkundet. Der Startpunkt dieser Historia-App-Tour ist auf dem Burgplatz.

(RP)