1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Kultur

CD-Wundertüten-Aktion: 1600 Euro für griechischen Hirten

Klassische Musik für wohltätigen Zweck : CD-Wundertüten: 1600 Euro für griechischen Hirten

Die Verkaufsaktion von RP-Redakteur Wolfram Goertz mit Tüten voller klassischer Musik war ein Erfolg. 1600 Euro gehen an eine griechische Hirtenfamilie, die ihre Tiere und Ställe durch die Feuersbrunst verloren hat.

(RP) Nach dem Kassensturz war ein sehr erfreuliches Ergebnis zu vermelden: 1600 Euro kamen bei der CD-Wundertüten-Aktion von RP-Redakteur Wolfram Goertz zusammen, der jetzt aus seinem privaten Klassikfundus 120 Tüten mit jeweils zehn CDs verkauft hat – für einen wohltätigen Zweck. Jede Tüte kostete zehn Euro; viele Leser, die eine oder mehrere Tüten erwarben, gaben aber deutlich mehr. Verkauft wurden die Papiertüten mit musikalischem Überraschungs-Inhalt an der Tonhalle und vor dem RP-Hochhaus in Düsseldorf-Heerdt.

Die Summe geht an eine griechische Hirtenfamilie in der Region Ilia auf der Peloponnes, deren Tiere und Ställe vor einigen Tagen zu großen Teilen ein Opfer der Flammen geworden waren. Das Geld ist als Grundstock für neue Anschaffungen gedacht.

Ein Leser sagte, als er eine Tüte kaufte und für seine 50 Euro kein Wechselgeld haben wollte: „Mich hat das Schicksal dieser Menschen bewegt, als ich in der Zeitung von der Aktion las. Wenn Not ist, dann ist auf uns Düsseldorfer Verlass.“ Und als er ging, fügte er hinzu: „Und jetzt setze ich mich erst einmal für ein paar Stunden vor den CD-Player!“