Fotos im NRW-Forum in Düsseldorf: Bryan Adams kommt den Stars ganz nah

Fotos im NRW-Forum in Düsseldorf : Bryan Adams kommt den Stars ganz nah

Bryan Adams ist einer der erfolgreichsten Rocksänger und Komponisten. Und er hat sich einen Namen als Fotograf gemacht. Stars wie Amy Winehouse, Mickey Rourke und Königin Elizabeth traten vor seine Linse. Die Bilder sind in einer Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf zu sehen.

"Ich glaube, wenn man jeden Tag immer wieder dasselbe tut, wird man es irgendwann über - man wird müde. Wenn man das Szenario ab und an ändert, ist das gut für alles was man tut - man sieht die Dinge in einem neuen, frischen Licht." Das sind die Worte, die Bryan Adams zu seiner fotografischen Karriere sagt. Bereits seit seiner Kindheit hat Adams immer wieder gerne fotografiert.

Damals nutzte er noch die kleine Kamera seiner Eltern und fotografierte vor allem beiläufige Dinge aus seinem Umfeld. Auf seinem ersten Film, Mitte der Siebziger waren Konzertfotos von den Beach Boys, Parkplatzmauern, seine Freundin im Badezimmer, seine Mutter oder sein Klavier. Mittlerweile haben sich seine Motive in Richtung Freunde, Berühmtheiten und Superstars gewandelt.

Adams Foto wird zur Briefmarke

Egal ob Amy Winehouse, Mick Jagger, Ben Kingsley oder Mickey Rourke (für dessen Porträtfoto er zum zweiten Mal mit dem Lead-Award ausgezeichnet wurde); Bryan Adams hat sie alle fotografiert. Er ist sogar so erfolgreich geworden, dass er anlässlich des goldenen Thronjubiläums ausgewählt wurde, ein Porträt von Königin Elizabeth II. zu fertigen. Heute ziert diese Aufnahme eine kanadische Briefmarke.

  • Fotos : 2011: Bryan Adams in Mönchengladbach
  • Fotos : Eindrücke der Kraftwerk-Ausstellung
  • Fotos : "Kraftwerk"-Ausstellung im NRW-Forum
  • Foto-Ausstellung in Düsseldorf : Menschmaschine: das Gesamtkunstwerk Kraftwerk
  • Düsseldorf : Perspektiven für Düsseldorfs Museen
  • Wohnungskrise in Berlin : „Es gibt kein Idyll, auch in der Stadt nicht“

Aber nicht nur Porträts von Stars der Musik-, Film- und Celebrity-Szene lassen sich in der Ausstellung "Bryan Adams Exposed" finden. Eine komplett neue Serie von Arbeiten, die Adams sehr am Herzen liegt, wird ebenfalls ausgestellt. Thematisch handelt sie von britischen Soldaten, die verletzt aus den Auslandseinsätzen der Armee nach Hause gekommen sind. Direkte und provokante Aufnahmen, die all die Verwundungen der Soldaten aufzeigen, aber gleichzeitig auch, dass das Leben weitergehen muss.

Bryan Adams ist nicht der erste Musiker, der einen Wechsel in Richtung Kunst unternimmt. Andere bekannte Namen wie Don van Vliet aka Captain Beefheart, Bob Dylan, Patti Smith oder Bryan Ferry haben zuvor bereits einen ähnlichen Schritt gewagt.

Ab dem 2. Februar ist die Ausstellung im NRW-Forum in Düsseldorf zu sehen.

(top/sap/pst/das)