Düsseldorf: Beethovens Neunte mit 280 Sängern in der Tonhalle

Düsseldorf : Beethovens Neunte mit 280 Sängern in der Tonhalle

Beethovens Sinfonie Nr. 9 zählt zum weltumspannenden Kulturgut, jeder kann die "Ode an die Freude" mitpfeifen oder -singen. 280 Sänger in sechs Chören werden jetzt in der Tonhalle das Werk aufführen: am Samstag, 5. Mai, 19 Uhr. Unter Leitung von Thomas Schlerka und mit zwei Orchestern (Philharmonische Gesellschaft Düsseldorf und Bayer-Symphoniker Krefeld-Uerdingen) treten auf: Der Junge Konzert-Chor Düsseldorf, die Chorgemeinschaft St. Josef/St. Thomas Morus, der Gospelchor St. Josef Neuss, der Audienda-Chor Krefeld, der Kammerchor Oberpleis und der Frauenchor der Klingenstadt Solingen. Um das Ungewöhnliche zu komplettieren: Beethovens Sinfonie wird in der wenig bekannten Bearbeitung durch den Komponisten Gustav Mahler geboten. Von diesem Komponsiten erklingt außerdem das (durch Luchino Viscontis Film "Tod in Venedig" bekannt gewordene) Adagietto aus der Symphonie Nr. 5 cis-Moll. Am Beginn des Konzertes wird die "Tragische Ouvertüre" op. 10 des Spätromantikers Ernst Boehe gespielt. Die Solisten sind: Alexandra Untiedt (Sopran), Viola Zimmermann (Alt), Thomas Piffka (Tenor) und Sebastian Pilgrim (Bass).

www.tonhalle.de

(RP)