Ausstellung von Jan Böhmermann im NRW-Forum: Rätselhaftes Video veröffentlicht

NRW-Forum Düsseldorf: Rätselhaftes Trailervideo zu Böhmermann-Ausstellung

Im NRW-Forum in Düsseldorf wird am kommenden Donnerstag eine Ausstellung des Satirikers Jan Böhmermann eröffnet. Über die Schau mit dem Titel "Deuscthland" ist bislang kaum etwas bekannt. Jetzt wurde auf Facebook ein Trailervideo veröffentlicht.

"Deutsch, deutsch, deutsch, deutsch", sagt eine Stimme mit ausländischem Akzent. "Natürlich hat ein Deutscher 'Wetten, dass..?' erfunden. Vielen Dank für die schönen Stunden!", geht es weiter. Die Stimme trägt die erste Strophe und den Refrain des Liedes "Deutschland" von der Gruppe "Die Prinzen" vor. Zu sehen ist währenddessen Jan Böhmermann, in Hemd und Pelzmantel, auf dem Kopf einen Hut - und erinnert so an den Düsseldorfer Aktionskünstler Joseph Beuys. Böhmermann steht vor einem Gemälde. Der Raum im Hintergrund erinnert an ein Atelier mit Leinwänden, Pinseln, Farben und der klischeehaften Obstschale. Langsam zoomt die Kamera von ihm weg, er spricht nicht. Die Stimme, die das Lied "Deutschland" vorträgt, kommt aus dem Off.

Seit bekannt wurde, dass der Satiriker und Grimme-Preisträger Jan Böhmermann eine Ausstellung für das NRW-Forum konzipiert, ist das Rätselraten groß. Was in der Schau gezeigt werden und worum es konkret gehen soll, ist bislang nahezu unbekannt. Doch auch das neue Trailervideo bringt nicht wirklich Licht ins Dunkel. Veröffentlicht wurde es am Freitag auf der Facebookseite der Kölner Produktionsfirma Bilduntonfabrik. Sie produziert die Show "Neomagazin Royale", mit der Böhmermann bekannt wurde. Für großes Aufsehen sorgte etwa ein in der Sendung vorgetragenes Schmähgedicht über Recep Tayyip Erdogan, das Böhmermann eine Klage des türkischen Präsidenten sowie massive Drohungen einbrachte.

  • Düsseldorfer Ausstellungshaus : Jan Böhmermann plant Schau im NRW-Forum
  • Überblick : Jan Böhmermann – seine größten Aufreger
  • Fotos : Grimme-Preis 2018: Das sind die Preisträger

Die Bilduntonfabrik ist zusammen mit Böhmernann an der Entwicklung der Exponate für die Ausstellung beteiligt, hatte das NRW-Forum im Sommer mitgeteilt. Behandelt würden in der Schau vor allem politische Themen; einen Schwerpunkt soll die Bundestagswahl im September bilden. "Ist das noch Satire oder schon Revolution?", heißt es dazu auf der Webseite des Museums. Böhmermann selbst äußerte sich bislang nicht. So müssen alle Neugierigen wohl abwarten, bis die Schau am Donnerstag eröffnet wird. Das NRW-Forum wirbt bereits mit einem großen Plakat an seiner Außenfassade für die Ausstellung.

(lsa)