Ausstellung über Beethoven und Goethe „Leider eine ungebändigte Persönlichkeit“

Düsseldorf · Zwei Giganten auf Augenhöhe: „Goethe und Beethoven“ heißt die neue Sonderausstellung im Schloss Jägerhof. Sie ist bis 19. Juni zu sehen.

 Giganten an der frischen Luft: Beethoven (vorn) und Goethe (links) auf einem Gemälde von Ludwig Büchner (1954).

Giganten an der frischen Luft: Beethoven (vorn) und Goethe (links) auf einem Gemälde von Ludwig Büchner (1954).

Foto: Steingießer/Goethe-Museum

Das Goethe-Museum greift in die Tasten und macht Musik. Den Taktstock im Schloss Jägerhof schwingt kein Geringerer als der kongeniale Zeitgenosse des großen Dichters. „Goethe und Beethoven“ heißt die neue Sonderausstellung. Mit ihr begibt sich das Museum auf die Suche nach ideellen und realen Verbindungen des Komponisten von Weltrang mit dem „großen Universellen“ (Sigmund Freud über Goethe).