Düsseldorf: Achenbachs Ehefrau liest in der Mayerschen

Düsseldorf: Achenbachs Ehefrau liest in der Mayerschen

Seit Juni des vergangenen Jahres sitzt der Kunsthändler Helge Achenbach in Haft, wegen Betrugs wurde er zu sechs Jahren Gefängnis und 20 Millionen Euro Schadensersatz verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und weitere Klagen drohen - nun aber zieht seine Ehefrau Dorothee Achenbach eine Bilanz: "Meine Wäsche kennt jetzt jeder" heißt das Buch, in dem sie von der Zeit nach der Verhaftung ihres Ehemanns erzählt. Sie berichtet von Gerichtsprozessen, Besuchen im Gefängnis und den Versteigerungen der Achenbach-Kunst. 40.000 Exemplare wurden bereits verkauft, am 28. Januar liest die Autorin nun in der Mayerschen Droste Buchhandlung aus ihrem Buch. Karten gibt es für zwölf Euro in der Buchhandlung sowie im Internet unter <a href="http://www.mayersche.de" target="_blank">www.mayersche.de</a>.

INFO Dorothee Achenbach liest aus "Meine Wäsche kennt jetzt jeder", Donnerstag, 28. Januar, 20.15 Uhr, Mayersche Droste, Königsallee 18

(RP)