Irish Dance in Düsseldorf: 800 Tänzer messen sich bei den Meisterschaften

Irish Dance in Düsseldorf : 800 Tänzer messen sich bei den Meisterschaften

Rachel Gibbins streift ihr Kleid glatt. Es hat lange Ärmel und einen kurzen Rock; der Stoff ist mit vielen weißen und silbernen Stickereien geschmückt. Dazu trägt Rachel eine pompöse Lockenperücke, die mit einem glitzernden Diadem und einigen Nadeln mit ihren echten Haaren verknüpft ist.

Alles perfekt also für den Auftritt der 25-Jährigen, die am Wochenende bei den European Championships im Irish-Dance um eine gute Platzierung kämpfte. "Kleid und Perücke sind Pflicht für eine Teilnahme", sagt sie. "Damit bleibt die irische Tradition bewahrt."

Rund 800 Tanz-Begeisterte aus 20 Ländern waren nach Düsseldorf gereist, um im Maritim-Hotel einer zehnköpfigen Jury ihr Können im Irish-Dance zu zeigen.

Wer gegen die Konkurrenz bestehen möchte, muss viel leisten. "Ich habe vor sieben Jahren mit dem Tanzen angefangen und trainiere viel", sagt die Engländerin, die für ihre Arbeit als Übersetzerin nach Düsseldorf gezogen ist. Als Kind habe sie mit Ballett angefangen. "Aber das war mir zu langweilig. Die irische Musik ist so lebendig, und der Irish-Dance ist voller Lebenslust."

Um bei Wettbewerben zu bestehen, reichen Talent und Spaß nicht aus. Der Preis für ein Kleid kann im vierstelligen Euro-Bereich liegen. Hinzu kommen Haarteile oder eine Perücke und mehrere Paar Tanzschuhe. Glück für Rachel, dass die Irish-Dance-Meisterschaften zum zweiten Mal in Folge in Düsseldorf ausgetragen wurden, daher hat sie keine Kosten für die Anreise.

Anders ist dies für Iren, Russen, Briten, Franzosen und Ukrainer. "Sie sparen das ganze Jahr auf die Teilnahme und opfern ihren Urlaub", sagt Rachel und zieht sich die "Jig Shoes" an. Mit denen wird das typische Klackern und Klicken erzeugen.

Die Begeisterung am Irish-Dance wächst. In diesem Jahr nahmen 800 Tänzer teil, 100 mehr als vor einem Jahr. Das steigende Interesse merkt auch Gernot Scheibe, der sich ehrenamtlich in der Düsseldorfer Dependance der Tanzschule "Scoil Rince Celtus" engagiert: "Wir haben vor wenigen Jahren mit sechs Teilnehmern angefangen. Nun sind wir eine Gruppe von fast 30 Tänzern." Mit den anderen Filialen in NRW hat "Scoil Rince Celtus" 170 Mitglieder im Alter von drei bis 75 Jahren.

Auch Rachel trainiert in der Schule. Mit Erfolg: Sie hat die Jury mit ihrem kaum drei Minuten dauernden Tanz überzeugt und ist Europameisterin ihrer Alterskategorie geworden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Irish Dance Meisterschaften 2013 im Maritim Hotel

(lod)
Mehr von RP ONLINE