1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Grüne fordern: Kraftwerk mit Luftreinhalteplan stoppen

Grüne fordern : Kraftwerk mit Luftreinhalteplan stoppen

Eine Chance für den Düsseldorfer Rat, auf den geplanten Bau des Kohlekraftwerks auf der Lausward Einfluss zu nehmen, sehen die Grünen im Luftreinhalteplan. "Wenn durch das Kraftwerk pro Jahr etwa zwei Millionen Tonnen CO2 und 16.000 Tonnen Feinstaub die Luft zusätzlich belasten, passt das nicht zu den Anstrengungen, die Überschreitungen der Grenzwerte zu vermindern", sagte Grünen-Ratsherr Norbert Czerwinski unserer Zeitung.

Eine Chance für den Düsseldorfer Rat, auf den geplanten Bau des Kohlekraftwerks auf der Lausward Einfluss zu nehmen, sehen die Grünen im Luftreinhalteplan. "Wenn durch das Kraftwerk pro Jahr etwa zwei Millionen Tonnen CO2 und 16.000 Tonnen Feinstaub die Luft zusätzlich belasten, passt das nicht zu den Anstrengungen, die Überschreitungen der Grenzwerte zu vermindern", sagte Grünen-Ratsherr Norbert Czerwinski unserer Zeitung.

Die Bezirksregierung müsse in den Verhandlungen mit der Stadt über den Luftreinhalteplan den Kohleblock verhindern. Da die Stadt Düsseldorf nicht die Mehrheit an den Stadtwerken besitzt, kann der Rat auch keine Weisungen für die Geschäftspolitik des Energieversorgers geben.

Bestimmend ist der Konzern EnBW, der die Mehrheit an den Stadtwerken hält. Das ist der entscheidende Unterschied zur Stadt Krefeld, wo zurzeit ebenfalls um den Neubau eines Kraftwerks gestritten wird. Dort ist die Stadt Eigentümerin der Stadtwerke. Zudem hat der Rat dort über die Bebauungspläne Einfluss auf das Kraftwerk.

  • Neue Anlage auf der Lausward : Skoda soll Kohlekraftwerk bauen
  • Fotos : Abrissarbeiten an der Lausward
  • Lausward : Stadt Neuss gegen Kohlekraftwerk
  • Besonders im Fokus der Diskussion um
    Diskussion in Düsseldorf : Ratspolitiker uneinig über neuen Luftreinhalteplan
  • In Hamburg gibt es bereits ein
    Schadstoffbelastung der Luft in Neuss : Luftreinhalteplan verhindert Diesel-Fahrverbote
  • Autos befahren im morgentlichen Berufsverkehr die
    Kommen doch Fahrverbote? : Luftreinhalteplan droht schnelles Aus

"Die Grünen werden im Düsseldorfer Rat fordern, bei der Verabschiedung des Luftreinhalteplans die Auswirkungen des Kraftwerks zu berücksichtigen", kündigte Czerwinski an. Er hofft, dass auch der Einspruch der Stadt Neuss gegen den Lausward-Bebauungsplan die Front der Ablehnung stärkt. Die Stadtwerke Düsseldorf, die eine Genehmigung des neuen Kohleblocks beantragt haben, betonen, dass alle vorgeschriebenen Grenzwerte unterschritten würden.

(RP)