1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Kraft: Handel soll mehr ausbilden

Düsseldorf : Kraft: Handel soll mehr ausbilden

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft war der prominenteste Gast beim Jahresempfang des Handelsverbands HDE in den Düsseldorfer Rheinterrassen. In ihrer Rede lobte sie die Arbeit der Werbegemeinschaften.

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat den Einzelhandel aufgefordert, "trotz der bereits guten Ausbildungsquote mehr jungen Menschen eine Chance auf eine Lehrstelle zu geben". Nur über Zuwanderung sei der Fachkräftemangel nicht einzudämmen. "Wir haben 60 000 junge Menschen in der Warteschleife, rund die Hälfte davon mit Fachoberschulreife", sagte Kraft.

Dieses Potenzial müsse genutzt werden. "Wir brauchen mehr Kinder mit besseren Abschlüssen", so die Ministerpräsidentin. Kraft war prominentester Redner beim Jahresempfang des NRW-Einzelhandelsverbands HDE in den Rheinterrassen.

Sie betonte, dass die rot-grüne Koalition kein neues Ladenöffnungsgesetz plane. Gleichzeitig warnte sie vor "Auswüchsen bei den verkaufsoffenen Sonntagen". Bürgermeister Friedrich Conzen (CDU) sagte in seiner Funktion als Präsident des Handelsverbands NRW. "Wir appellieren an die Landesregierung, keine überbordenden Regulierungen bei den Ladenöffnungszeiten vorzunehmen oder gar zu einem Ladenschlussgesetz zurückkommen zu wollen."

Wer tatsächlich regelmäßigen Verkauf an Sonntagen unterbinden wolle, sollte sich das Phänomen so genannter Trödelmärkte anschauen. Dort würde regelmäßig anstelle von Trödel Neuware zweifelhafter Herkunft verkauft.

(RP/top)