Neu in Düsseldorf : Kostenloses WLan in 45 städtischen Gebäuden

Neu in Düsseldorf : Kostenloses WLan in 45 städtischen Gebäuden

Rathaus, Straßenverkehrsamt, Stadtmuseum: In diesen und 42 weiteren städtischen Gebäuden gibt es ab jetzt einen kostenlosen WLan-Zugang für die Besucher. Der Service soll bald noch ausgeweitet werden.

(nic) In 45 städtischen Gebäuden gibt es ab sofort kostenlosen WLan-Zugang. Hat man mit seinem Smartphone oder Tablet eine Verbindung hergestellt, stehen 60 Minuten Nutzungszeit und 500 Megabyte Datenvolumen zur Verfügung, wie die Stadt dazu mitteilt.  Erfolgt fünf Minuten lang keine Eingabe, wird das Endgerät automatisch vom Netzwerk getrennt. Eine neue Verbindung ist dann jederzeit möglich.

Betrieben werden die Hotspots im Auftrag der Stadt vom IT-Dienstleister Damovo. Das Angebot soll in den kommenden Monaten weiter ausgebaut werden, wie der Beigeordnete für Bürgerservices, Andreas Meyer-Falcke, erklärt. „Bis Ende des Jahres soll das Angebot auf über 100 Standorte ausgebaut werden.“ Zu den ersten 45 gehören unter anderem das Foyer und der Plenarsaal im Rathaus sowie zehn Bürgerbüros im Stadtgebiet. Auch die Eingangs- und Kassenbereiche von 13 Kultureinrichtungen sind mit WLan-Access-Points ausgestattet, darunter der Aquazoo, das Schifffahrt-Museum und das Stadtmuseum. Nicht zuletzt haben Besucher in den Wartebereichen vieler Ämter und in weiteren Einrichtungen ab sofort kostenlosen Zugang zum Internet, so etwa im Standes-, Straßenverkehrs- und Sozialamt und im Amt für Wohnungswesen.

Zur Versorgung der Bürger mit WLan-Zugang unterwegs tragen auch andere Anbieter bei. Es gibt beispielsweise mehr als 200 Freifunk-Standorte; die Wall AG bietet  55 Hotspots im wesentlichen in den zentralen Stadtteilen.

Mehr von RP ONLINE