1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kommentar zur Zunahme rechter Gewalt in Düsseldorf

Rechte Gewalt in Düsseldorf hat zugenommen : Kämpfen für die Menschen

Mehr Körperverletzungen durch rechtsgesinnte Täter müssen Folgen haben.

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

Kein Kommentar, sondern Zitate aus unserem Grundgesetz. Klare, einfache, sehr wichtige Sätze.

Es schüttelt einen, wenn man sich die – teils halbbesoffenen – Pöbler vor Augen hält, die andere beleidigen oder gar angreifen. Das Grundgesetz gilt für jeden, ob deutsch oder nicht, im Rheinbad und vor dem chinesischen Generalkonsulat.

Es gilt auch in der Schule, wo der Hitlergruß gezeigt und antisemitisch gehetzt wird.

Neben Prävention aber braucht es mehr Haltung (von Lehrern und uns allen) und mehr Durchgriff des Staates. Wer denkt, unsere Gesellschaft sei politisch (zu) korrekt, ist längst widerlegt.