Kommentar zur Rheinkirmes Düsseldorf

Kommentar zur Rheinkirmes Düsseldorf : Neuer Name ist eine gute Idee

Bisher taucht Düsseldorf nicht im offiziellen Namen der Rheinkirmes auf. Da heißt sie „Größte Kirmes am Rhein“. Es gibt aber auch andere gute Gründe, den Namen zu ändern.

Größer, höher, weiter muss es heute nicht mehr sein. Natürlich gehören spektakuläre Fahrgeschäfte zu einer attraktiven Kirmes, aber die Atmosphäre insgesamt und die Mischung von Angebot und Publikum sind für den Erfolg wichtiger.

Und weil Qualität mehr zählt als Quantität, kann der Protz-Titel „Größte Kirmes am Rhein“ weg, mit dem man sich auch von der Konkurrenz im Ruhrgebiet abheben will. Die stets genannten um die vier Millionen Besucher halten Polizeiexperten hinter vorgehaltener Hand ohnehin für übertrieben.