1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kommentar zur Ausschüttung der Düsseldorfer Messe

Kommentar zur Ausschüttung : Die Messe braucht Unterstützung

Die Düsseldorfer Messe hat ein gutes Jahr hinter sich und steht gut da. Die Zukunft ist wegen der Corona-Pandemie aber unsicher. In dieser Zeit sollte möglichst viel Geld im Unternehmen verbleiben.

Beim Flughafen haben die Gesellschafter eine gute Entscheidung getroffen. Rund 60 Millionen Euro Gewinn bleiben wegen der Corona-Krise im Unternehmen. Natürlich behalten sie sich vor, vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt auf das Geld zuzugreifen. Dafür aber muss das Geschäft erst einmal wieder laufen und Geld verdient werden.

Bei der Messe ist die Lage ähnlich. Niemand weiß, ob Interpack und Drupa, die das große Geld in die Messe-Kassen spülen, tatsächlich wie erhofft im kommenden Jahr stattfinden können und ob sie dann so einträglich laufen wie sonst.

Davon sollte abhängig gemacht werden, wieviel vom Gewinn des vorigen Jahres ausgeschüttet wird. Die Messe erwartet einen Millionenverlust, bringt Gäste und Geld in die Stadt und sollte jetzt nicht die Melkkuh sein.