1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorfer "Todeskreis": „Klima der Angst“ bei Mitschülern

Düsseldorfer "Todeskreis" : „Klima der Angst“ bei Mitschülern

Zu je vier Tagen Jugendarrest und Rückzahlung von 120 Euro an erpresste Klassenkameraden hat das Amtsgericht am Freitag zwei ehemalige Schüler (17 und 18 Jahre alt) einer Förderschule verurteilt. Sie gaben zu, durch Drohungen über Monate hinweg Mitschüler tagtäglich um deren Pausengeld erpresst zu haben.

Etliche Opfer hatten ihre Münzen in den Strümpfen versteckt, um dem zu entgehen. Auch bei einem als "Todeskreis" bekannt gewordenen, schaurigen "Spiel" unter Schülern soll der 18-Jährige einen Mitschüler noch massiv misshandelt haben.

Der Staatsanwalt sprach im Prozess, der wegen des Alters der Angeklagten unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt wurde, von einem "Klima der Angst", das sie verbreitet hätten. Beide Angeklagte haben jene Förderschule inzwischen verlassen.

(anch)