1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kittelbach und Baggersee sind Themen der Düsseldorfer Bezirkspolitik

Bezirkspolitik in Düsseldorf : Kittelbach ist Thema in der BV5

Wie der naturnahe Ausbau des Bachs gestaltet werden soll, wird vorgestellt. Auch das Konzept zum Angermunder Baggersee soll diskutiert werden.

Am Dienstag, 24. Mai, tagt die Bezirksvertretung 5 (Kaiserswerth, Kalkum, Angermund, Wittlaer, Lohausen und Stockum). Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Rathaus Kaiserswerth, Kaiserswerther Markt 23. Die Sitzung ist öffentlich, allerdings müssen sich Besucher vorher anmelden unter bezirksverwaltungsstelle.05@duesseldorf.de oder unter Telefon 8993019. Die Sitzungsunterlagen können online unter www.duesseldorf.de/rat/ratsinfo.html eingesehen werden.

Was steht unter anderem auf der Tagesordnung?

1. Ein Bauantrag für das ehemalige Fashion-Haus-Areal

2. Ein mündlicher Vortrag zum Ausbau des Kittelbachs

3. Ein Konzept zur Beseitigung der Probleme am Angermunder Baggersee

Warum sind diese Themen wichtig für die Bürger?

1. Auf dem ehemaligen Gelände der Fashion Häuser, die bereits abgerissen wurden, soll unter dem Namen „Deiker Höfe“ ein vielseitiges Quartier entstehen. Auf dem 4,7 Hektar großen Areal zwischen der Danziger Straße und der Deiker Straße sind sechs Gebäudeblöcke mit rund 350 Wohnungen, eine Kindertagesstätte für bis zu 60 Kinder, Bürofläche, ein Hotel sowie ein Supermarkt geplant. 559 Pkw-Stellplätze sind erforderlich, die in den Tiefgaragen nachgewiesen werden. Die 981 Fahrradabstellplätze werden sowohl in der Tiefgarage als auch oberirdisch auf dem Baugrundstück entstehen. Für das gesamte Projekt liegen insgesamt 13 Bauanträge vor. Die Baugenehmigungen für die beiden Tiefgaragen wurden bereits erteilt.

  • Schilder weisen eigentlich schon auf ein
    Düsseldorfer Norden : Badeverbot am Angermunder See wird in Frage gestellt
  • Die Verwaltung hat vorgeschlagen, den Heeser
    Unterschriften gesammelt : Protest von Anwohnern gegen Ausbau des Heeser Wegs erfolgreich
  • Hinter dem Spaltwerk wurde die südliche
    Natur in Düsseldorf : So erhält die Düssel wieder mehr Raum
  • Besonders heikel wäre ein Radweg auf
    Hitzige Debatte in Bezirksvertretung : Geplanter Radweg in Düsseldorf sorgt für Zoff
  • Der Reusrather Bach ist fast ausgetrocknet.
    Reusrather Bach in Langenfeld : Gutachten zu Locher Wiesen liegt vor
  • Immer wieder kommt es zu gefährlichen
    Probleme um Markt in Düsseldorf : Veranstalterin will am Krammarkt in Rath festhalten

2. Die Renaturierung des Kittelbachs in Kaiserwerth und am Flughafen sollte eigentlich als Ausgleich zur Erweiterung der Messe erfolgen. Entsprechende Pläne wurden bereits im Jahr 2004 fertiggestellt, allerdings nie umgesetzt. Jetzt wird vorgestellt, wie es mit der naturnahen Gestaltung des Bachs weitergehen soll. Geplant ist, das bisher sehr statisch und gerade geführte Bachbett geschwungen zu gestalten und mit unterschiedlich tiefen, schnell und langsam fließenden Bereichen auszustatten.

3. Eigentlich sollte die Bezirksvertretung 5 in ihrer April-Sitzung für ein ausgearbeitetes Konzept der Verwaltung zur Lösung der bekannten Probleme wie Müll und Parkchaos am Angermunder Baggersee grünes Licht geben. Doch die SPD hatte Beratungsbedarf angemeldet. Nun kommt die Vorlage erneut auf die Tagesordnung. Kritisiert wurde bereits im Vorfeld ein geplantes Badeverbot.