1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Rheinkirmes

Düsseldorf: Zwei harte Jungs: "Kirmes muss schwindelig machen"

Düsseldorf : Zwei harte Jungs: "Kirmes muss schwindelig machen"

Zum entspannten Plaudern bei Altbier und Brezel sind sie nicht da. "Kirmes muss schwindelig machen", sagen Benjamin Ludwig und Frederic Everding, "egal wie, Hauptsache Action pur."

Zur Abkühlung geht es erst mal auf die Wildwasserbahn. "Man wird nass und hat Spaß", lautet das Fazit der Jugendlichen. Sie eilen an den Buden vorbei in Richtung "Power-Tower". Über die kreischenden Mädchen, die aus der Geisterbahn kommen, können die Jungs nur schmunzeln. "Das ist doch nichts."

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Angekommen am 66 Meter hohen Turm ist keine Zeit für ehrfürchtige Blicke nach oben. Schon sitzen die Jungs auf der Plattform und gurten sich fest. Dann heben sie ab, mit breitem Grinsen. Während alle anderen die Sicherheitsbügel so fest wie möglich umklammern, nutzen Benjamin und Frederic ihre Hände zum Grimassenschneiden. Wieder am Boden sind sie schon etwas entspannter — aber noch lange nicht zufrieden.

Auf der Suche nach rasanten Attraktionen ist Frederic das ganze Jahr in Deutschland unterwegs. "Ich bin absoluter Kirmes-Fan", so der 18-Jährige. "Aber der Rummel in Düsseldorf ist mit Abstand der Beste." Seit seiner Kindheit stürzt sich Frederic dort regelmäßig die steilen Abfahrten hinunter — voriges Jahr drei Tage hintereinander. "Das war nicht ganz billig", sagt er. "Aber es hat sich gelohnt."

"Wie geht es jetzt weiter?", fragt Benjamin ungeduldig. "Es muss doch noch etwas Wilderes geben." Und die Jungs kommen tatsächlich noch auf ihre Kosten: Beim Anblick des "Flasher", der Riesenschleuder, die zwei Gondeln durch die Luft wirbelt, machen selbst die Kirmes-Profis große Augen. "Nichts wie rein", sagt Frederic. Und wieder geht es in die Luft — 120 Stundenkilometer schnell.

Viele hätten jetzt wohl so langsam genug. Nicht so Benjamin und Frederic: "Die Achterbahn fehlt noch. Und dann noch mal alles von vorne. Ach ja, und wo ist hier der nächste Geldautomat?"

(mro)