Rheinkirmes 2017: Pink Monday - Schriller Montagabend in Düsseldorf

Pink Monday: Schriller Montagabend auf der Rheinkirmes

Pink Monday: Der bunteste Tag auf der Rheinkirmes

Beste Stimmung dank Sonnenschein und endlich mal wieder echtem Sommerwetter beim Pink Monday: Schwule und Lesben aus der ganzen Region und dem Ausland kamen wieder auf die Rheinkirmes, um die Liebe, das Leben und den Rummel zu feiern.

Besonders voll wurde es rund um die Schwarzwald-Christel: Dort steigt die berühmteste Party am Pink Monday, seit Jahrzehnten ist die Bude ein beliebter Anlaufpunkt. Schrill wurde es aber auch in der Alpenwelt: Dort ließ sich Travestie-Künstlerin Tatjana Taft mit den Besuchern ablichten — im selbst gemachten, glitzernden Meerjungfrauen-Kostüm.

"Am Pink Monday wollen wir unsere Szene jenen zugänglich machen, die damit noch nicht so oft im Berührung gekommen sind — und zwar mit toller Stimmung", sagt sie.

Wer das erste Mal zum Pink Monday auf der Rheinkirmes kommt, ist vielleicht verwundert, warum auf einmal so viele bunt und schrill verkleidete Menschen über den Platz laufen, und warum es sich ausgerechnet vor der Schwarzwald-Christel, dem eigentlich eher unauffälligen Holzhäuschen, so knubbelt.

Wer das erste Mal zum Pink Monday auf der Rheinkirmes kommt, wird aber ebenso schnell feststellen, dass es kaum einen schöneren Abend auf dem Rummel gibt, wenn die Besucher in ihren teils äußerst extravaganten Outfits gemeinsam friedlich feiern und den Sommer genießen.

  • Rheinkirmes Düsseldorf : Am Pink Monday ist die Stimmung am besten
  • Kirmeshöhepunkt am Freitag : Das Feuerwerk ist ein Publikumsmagnet

So war es auch 2017 wieder: Je später der Abend wurde, desto ausgefallener wurden die Kostüme und desto zahlreicher wurden die Besucher — dem späten Sonnenschein nach einem grauen Morgen sei Dank.

Besonders auffallen wollte Jos Verzijlberg aus den Niederlanden mit ihrem Outfit aus rosafarbenem Rock, Paillettentop und ultrahohen Pumps. "Wir kommen jedes Jahr hierher, das gehört einfach dazu. Wir kommen natürlich vor allem wegen der Party, aber wir fahren auch gerne Karussell: Am liebsten alles, was schnell ist", sagt Begleiter Michael Schobben.

Auch andernorts auf dem Platz wurde der Pink Monday gefeiert - im Uerige-Zelt und in der Alpenwelt zum Beispiel. Dort kamen Reiner Dubiel und Stanko Pavic aus Essen hin: "Ich bin zum ersten Mal hier und will auf jeden Fall wiederkommen. Die Leute sind entspannt und verurteilen niemanden. Das finde ich toll."

Weitere Fotos vom Pink Monday finden Sie auf TONIGHT.de!

(lai)