Pink Monday auf der Rheinkirmes 2019 in Düsseldorf

Pink Monday auf der Rheinkirmes : Sehen und gesehen werden

Pink Monday auf der Rheinkirmes – das ist der Tag der Lesben und Schwulen. Viele tragen Pink, alle haben gute Laune. Freunde treffen und Spaß haben – dafür kommen Zehntausende auf die Kirmes.

Wenn diese beiden über die Kirmes laufen, werden sie alle anderthalb Meter angehalten. Ein Selfie mit den Damen Mira Coli und Violetta Pailetta, zusammen als „Dream Girls“ unterwegs, ließen sich am Montag nur wenige Kirmesbesucher entgehen. Ist es eigentlich anstrengend, mit so einem Federschmuck herumzulaufen? „Wir drehen nur eine Runde“, sagte Violetta Pailletta, „dann kommen wir noch mal in normalen Klamotten.“

Denn zum Pink Monday gehört es natürlich auch, ausgelassen zu tanzen und zu feiern. Und in der bis zum Bersten mit Schwulen und Lesben gefüllten Schwarzwaldchristel einen Sitzplatz zu bekommen, ist definitiv ohne ein Meter hohen Federschmuck einfacher als ohne. Schon am frühen Abend war dort bombastische Stimmung, die Gäste drängten sich bis in die Gasse hinein.

Mira Coli (l.) und Violetta Pailletta beim Pink Monday auf der Rheinkirmes. Foto: Anne Orthen (ort)

Hier finden Sie alle aktuellen Nachrichten rund um die Rheinkirmes 2019 in Düsseldorf.

Mehr von RP ONLINE