Kirmes in Düsseldorf 2018: So wird das Feuerwerk der Rheinkirmes

Rheinkirmes in Düsseldorf: So wird das Feuerwerk am Kirmes-Freitag

Wie jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder am zweiten Kirmes-Freitag ein riesiges Feuerwerk. Nun hat der Veranstalter, der St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf 1316, Details bekannt gegeben.

Die Schützen versprechen, dass das Feuerwerk am 20. Juli noch prächtiger wird als im vergangenen Jahr. Es beginnt um 22.30 Uhr und soll rund 25 Minuten dauern. Am besten kann man es von der Rheinkniebrücke und der Oberkasseler Brücke sehen.

Feuerwerk bei der Kirmes: Sperrung der Brücken

Dort wird es auch Einschränkungen für den Verkehr geben: Die Oberkasseler Brücke wird ab etwa 20 Uhr bis 1 Uhr nachts für den Autoverkehr gesperrt. Der Verkehr aus dem Linksrheinischen wird zu diesem Zwecke bereits an der Belsenstraße in Richtung Düsseldorfer Straße/Rheinkniebrücke abgeleitet. Die Belsenstraße und die Luegallee sind ebenfalls gesperrt. Anwohner werden von der Polizei gebeten, die Einfahrten in Niederkassel beziehungsweise der Oberkasseler Straße zu nutzen. Der Rheinalleetunnel wird von 22 bis 23 Uhr gesperrt, die Rheinkniebrücke bei Bedarf.

Chef-Feuerwerker Martin Schmitz verspricht „einen Feuerzauber der Spitzenklasse“. Die Feuerwerkskörper hat er hauptsächlich in Italien, Spanien und in Fernost eingekauft. Zu sehen sein werden „Schmetterlinge und Quallen in Grün und Silber, eine Smiley-Parade in verschiedenen Größen und ein goldflimmernder Wasserfall mit Baldachin-Charakter“. Außerdem werden Silberschweife und ein Kometenfächer mit farbwechselnden Sternen über den Himmel ziehen. Den Abschluss bildet ein Goldregen „mit kräftigen Abschlussblitzen“.

Das Höhenfeuerwerk mit Abschüssen bis in 200 Metern Höhe wird von mehr als einem Dutzend Feuerwerkern in den Himmel geschossen. Die schweren Kaliber – von 20 bis 200 Millimetern – werden aus elf Abbrennpositionen in den Nachthimmel geschickt.

  • Rheinkirmes 2018 in Düsseldorf : Karneval und Oktoberfest-Gefühl auf der Kirmes
  • Rheinkirmes 2018 : Die größte Kirmes am Rhein ist eröffnet

Fortuna präsentiert Auswärtstrikot in einer App

Zu sehen sein wird im Himmel außerdem die Fortuna: Der Bundesliga-Aufsteiger präsentiert zur Zeit des Feuerwerks sein neues Auswärtstrikot auf besondere Weise: Wer sein Handy gegen 22.25 Uhr auf den Himmel zwischen den Brücken hält und sich die App „Trikottaufe“ heruntergeladen hat, kann das neue Trikot der Mannschaft mittels Augmented Reality auf seinem Handybildschirm sehen.

Runtergeladen werden kann die App ab 15 Uhr im App-Store und bei Google Play.

Hinweis: In einer vorangegangenen Version des Artikels hatten wir geschrieben, dass das Feuerwerk um 22.15 Uhr beginnt. Die Schützen haben diese Angabe inzwischen korrigiert: Das Feuerwerk beginnt, wie oben erwähnt, um 22.30 Uhr.

Auch die Rheinische Post ist auf der Kirmes dabei: Die RP-Redakteurinnen Laura Ihme und Helene Pawlitzki berichten zehn Tage lang von der Düsseldorfer Rheinkirmes. Sie testen Achterbahnen und Karussells, treffen sich mit den Menschen, die die Kirmes möglich machen und geben bei Instagram (@rheinischepost) und Facebook (RP Rheinkirmes) Einblicke hinter die Kulissen. Die Artikel, Bilderstrecken und Videos finden Sie auf unserer Rheinkirmes-Seite.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So war das Abschlussfeuerwerk der Rheinkirmes 2017

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE