So teuer sind die Fahrgeschäfte: Kirmes für kleine und große Geldbeutel

So teuer sind die Fahrgeschäfte : Kirmes für kleine und große Geldbeutel

Noch bis zum 24. Juli läuft die größte Kirmes am Rhein auf der Düsseldorfer Festwiese direkt am Rhein. Wer sich den Spaß gönnen will, sollte einen gut gefüllten Geldbeutel dabei haben. Doch auch für kleines Geld ist bereits einiges machbar.

Die Preise für die Fahrgeschäfte liegen zwischen 2,50 Euro 7 Euro. Nur die Fahrten auf dem Kinderkarussell sind für weniger Geld zu bekommen. Wer noch eine Kleinigkeit essen möchte, wird wohl oder übel auf die ein oder andere Karussell-Fahrt verzichten müssen. Eine Pommes mit Currywurst kostet 5 Euro, ein Getränk gibt es ab 1 Euro, mit Schokolade überzogene Früchte sind ab 2,50 zu haben.

Für den kleinen Geldbeutel

Wir empfehlen eine Fahrt mit dem "Breakdance", die mit 2,50 Euro zu Buche schlägt und somit die günstigste auf der Kirmes ist im Vergleich zu Fahrten mit anderen Geräten, die auf den Aderanlin-Kick abzielen.

Keine Kirmes ohne Autoscooter: Nur wenige Meter weiter befindet sich der Autoscooter von Richard Müller, ein absolutes Highlight für Nostalgiker. Die Anlage stammt aus dem Jahre 1950 und ist definitiv eine Fahrt wert. Der Preis: 2,50 Euro pro Fahrt.

Die wirklich Hartgesottenen sollten im Anschluss die riesige sich über Kopf drehende Schaukel "Konga" besuchen. Eine Fahrt kostet 5 Euro.

Für den größeren Geldbeutel

Wer bereit ist etwas tiefer in die Tasche zu greifen, ist bei "Olympia Looping" richtig. Die Achterbahn ist bereits aus der Ferne erkennbar mit ihren fünf Loopings und zählt zu den spektakulärsten aber auch teuersten Attraktionen auf der Düsseldorfer Kirmes. Der Preis: 7 Euro pro Fahrt für einen Erwachsenen, Personen unter 1,40 Meter Körpergröße zahlen 6 Euro.

Nicht weniger rasant aber dafür ohne Loopings kommt die "Wilde Maus" daher. Die Achterbahn neben dem Schützenzelt überzeugt durch scharfe Kurven und schnelles Auf und Ab. Der Preis ist vertretbar: 4 Euro für eine Fahrt.

Ein Absturz aus 59 Metern Höhe erleben die Besucher des "Power Tower". Die Gondel rast mit 15 Metern pro Sekunde in die Tiefe und ist somit sicherlich nichts für Zartbesaitete. Wer sich dennoch in die Gondel setzen möchte, ist mit 5 Euro für eine Fahrt dabei.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So teuer ist der Besuch der Kirmes

Mehr von RP ONLINE