Interview auf der Kirmes in Düsseldorf: Verkehrskadettin Laura Schmitz

Kirmes-Interviewreihe „Ein Herz für...“: Warum die Verkehrskadetten trotz Hitze gerne an der Kirmes im Einsatz sind

Laura Schmitz (24) leitet seit Oktober die Verkehrskadetten. Im Interview erzählt sie, warum ihr Herz für freiwilliges Engagement schlägt – und warum die Kadetten trotz Hitze gerne den Verkehr an der Rheinkirmes regeln.

Laura, du trägst orangefarbene Hosen und ein blaues Poloshirt, die typische Kluft der Verkehrskadetten. Wird einem da nicht total heiß drin?

Schmitz Doch, tatsächlich, aber dafür haben wir ja immer mal wieder Pause. Wir sind mit doppelt so vielen Kadetten da, wie benötigt werden.

Das heißt, wenn 25 am Luegplatz den Verkehr regeln, sind ingesamt 50 da?

Schmitz Genau. An der Haltestelle, der Ampel und dem Fußgängerüberweg unterhalb der Brücke.

Du leitest die Verkehrskadetten seit Oktober. Was ist deine Aufgabe als Chefin?

Schmitz Ich gebe Interviews, aber meine Aufgabe ist auch, die anderen zu motivieren und auszubilden. Polizeiliche Zeichengebung, das Wissen für den Führerschein Klasse B – das kriegen die alles von uns an die Hand.

Dein Herz schlägt fürs Ehrenamt. Wieso stehen junge Menschen freiwillig stundenlang in der prallen Sonne, einen Großteil der Zeit mit ausgestreckten Armen?

  • Klaus Unterwainig ist gebürtiger Österreicher -
    Aktion Ein Herz für... : Der Gulasch-Alt-Chef hat sich vor 40 Jahren in Düsseldorf verliebt
  • Rheinkirmes 2018: So sieht der Festplatz aus der Vogelperspektive aus

Schmitz Ja, da kann man sich das Fitness-Studio sparen. Ganz viele sagen: Es ist wegen der Gemeinschaft. Man findet viele Freunde bei den Verkehrskadetten. Wir machen nicht nur den Einsatz, sondern auch mal einen gemeinsamen Rundgang über die Kirmes. Wir waren auf 15 Fahrgeschäften und es war komplett kostenlos. Mit alle Mann zusammen unterwegs zu sein – das macht einfach Spaß.

Du studierst nebenbei noch Verkehrsmanagement. Wie bekommst du das unter einen Hut?

Schmitz Man muss gut organisiert sein. Ich komme gerade aus der Uni, habe eben noch einen Präsentation gehalten – und gleich bin ich dann wieder vorne im Einsatz.

Dein Herz ist ziemlich schick geworden.

Schmitz Ich schreibe noch VKD drauf, für „Verkehrskadetten Düsseldorf“.

Vielen Dank fürs Gespräch!

Laura Ihme und Helene Pawlitzki führten das Interview.