1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Rheinkirmes

Düsseldorf: Verkehrskadetten bei der Rheinkirmes im Einsatz

Verkehrswacht Düsseldorf : Keine Kirmes ohne Kadetten

Zwei Jahre lang haben die Verkehrskadetten auf ihren Lieblingseinsatz warten müssen. Dank eines Sponsors müssen sie ihre Ausrüstung für die Düsseldorfer Rheinkirmes jetzt auch nicht mehr schleppen.

VoCirca 30 Verkehrskadetten sind in diesem Jahr wieder täglich im Einsatz, um die Besucher der Rheinkirmes sicher auf die Festwiese zu leiten. Gerade vor dem Hintergrund, dass geschätzt 80 Prozent aller Kirmesbesucher per Bahn zum Luegplatz anreisen, ist das Engagement der Ehrenamtler besonders wichtig.

Mitunter aber zieht sich der Fußweg zwischen ihrem Haupteinsatzort und dem eigenen Quartier bei der Kirmeswache der Polizei ein ganzes Stück – besonders denn, wenn man dabei auch noch Verkehrspylone oder einen Kasten Wasser mit sich schleppt.

Doch dank einer neuen Kooperation sind die Kadetten in diesem Jahr motorisiert und dazu auch noch nachhaltig unterwegs. Zwei Mini-Lieferwagen und ein Logistik-Van stellt das Unternehmen „Cenntro“, Hersteller für elektronische Nutzfahrzeuge mit Sitz in Düsseldorf, der Verkehrswacht für die Dauer der Rheinkirmes zur Verfügung. Auf das Kirmesgelände selbst dürfen die kleinen Gefährte mit Straßenzulassung zwar nicht, doch ohnehin werden sie meist nur für die interne Logistik oder für die Fahrt über den Kaiser-Wilhelm-Ring gebraucht.

  • „Layla“, Technik und mehr : Erstes Rheinkirmes-Wochenende brachte viele Herausforderungen
  • Seit Freitag läuft die Rheinkirmes in
    Partysong auf der Kirmes in Düsseldorf : So unterschiedlich sehen FDP und Grüne die „Layla“-Debatte
  • Volksfest in Düsseldorf startet heute : Rheinkirmes 2022 – alles zu Feuerwerk, Fahrgeschäften und Terminen
  • Anfahrt und Parkmöglichkeiten : Rheinkirmes 2022 in Düsseldorf – Tipps für die entspannte Anreise
  • Gastro-Check in Düsseldorf : Schlemmen auf der Rheinkirmes
  • Auf der Geisterbahn ist am Sonntag
    Fahrgeschäft auf Rheinkirmes kurzzeitig geschlossen : Unbekannte Flüssigkeit in Geisterbahn verschüttet

„Wichtig war uns, dass wir dafür eine nachhaltige Lösung finden. Wir haben zwar auch schon Lastenräder probiert, aber das ist gerade bei den aktuellen Temperaturen natürlich nicht angenehm. Für unsere Zwecke sind die Fahrzeuge daher ideal“, freut sich Felix Müller.

Der Leiter der Verkehrskadetten zieht bisher ein positives Fazit nach den ersten Tagen Rheinkirmes. „Die Stimmung ist sehr gut, auch unter den vielen Besuchern“, sagt der 27-Jährige. „Die Zusammenarbeit mit der Polizei und der Kirmes-Organisation läuft auch so, als ob es nie eine Pause gegeben hätte.“ Nach zwei Jahren Zwangspause sei die Lust bei den insgesamt 70 Ehrenamtlern jedenfalls groß gewesen, wieder in den Einsatz zu dürfen.

Zwar sei die Truppe personell etwas geschrumpft, da man in dieser Zeit nicht ausbilden konnte und einige der im Schnitt 15- bis 18-Jährigen durch Ausbildung und Studium irgendwann nicht mehr genug viel Freiraum für den Dienst bei der Verkehrswacht finden. „Aber es klappt trotzdem bisher ganz gut“, sagt Müller, der selbst gerade eine Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr absolviert.