Nach der Rheinkirmes in Düsseldorf Skurrile Fundsachen – was auf den Achterbahnen noch verloren ging

Düsseldorf · Mehr als 250 Gegenstände wurden nach Ende der Rheinkirmes bislang im Fundbüro abgegeben. Was die häufigsten Gegenstände waren und wie man die Fundsachen wieder zurückbekommt.

Rheinkirmes 2023 Düsseldorf: Die schönsten Fotos von der Kirmes
Link zur Paywall

Die schönsten Rheinkirmes-Bilder unserer Fotografen 2023

20 Bilder
Foto: Anne Orthen (orth)

Wenn es auf der Rheinkirmes mal  hoch hinaus geht oder schnell wird, kann es durchaus passieren, dass das ein oder andere Teil verloren geht. Auf der großen Fläche ist es bei dem großen Volksfest häufig schwer nachzuvollziehen, wo genau etwas verloren wurde. In solchen Fällen können Betroffene hoffen, dass jemand den Gegenstand findet und abgibt. Das war beispielsweise im Sicherheitsdorf von Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt möglich, das etwas oberhalb des Rummelplatzes aufgebaut war. Nach dem Ende der Rheinkirmes am vergangenen Sonntag wurden die auf der Kirmes verlorenen und abgegebenen Gegenstände an das städtische Fundbüro übergeben. Und die Lieferung war nicht klein: Die Fundsachen kamen in zwei großen blauen und drei gelben Postkisten, außerdem kam ein Karton nur mit Schlüsseln, sagt Martin Wrobel, der die Sachen im Fundbüro an der Erkrather Straße sortiert.