1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Kommentar: Keine pauschalen Urteile fällen

Kommentar : Keine pauschalen Urteile fällen

Den Verkauf der Fiftyfifty auf ihrem Gelände zu verbieten, ist ein Recht der Supermärkte. Denn, wenn ihre Kunden von den Verkäufern belästigt werden, ist das auch für sie geschäftsschädigend. Ein generelles Verbot auszusprechen, ist jedoch nicht fair: Schließlich gibt es genügend Beispiele von Obdachlosen, die sich vor den Märkten nützlich machen, zuvorkommend sind und den Kunden helfen.

Sie trifft das Verbot des Verkaufs vollkommen ungerechtfertigt. Stattdessen sollten Platzverweise für all jene ausgesprochen werden, die sich schlecht benehmen. Dabei ist allerdings auch Fiftyfifty in der Pflicht: Der Verein muss stärker darauf achten, wer die Erlaubnis zum Verkauf der Zeitung erhält. Laura Ihme

(lai)