1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Messe in Düsseldorf: Keine Models: boot-Messe wirbt mit Hobbysportlern

Messe in Düsseldorf : Keine Models: boot-Messe wirbt mit Hobbysportlern

Die boot Düsseldorf präsentiert sich im nächsten Jahr mit einem neuen Werbekonzept. Die Messe rund um Wassersport will zukünftig nicht mehr mit Models werben, sondern mit neun Männern und Frauen werben, die begeisterte Wassersportler sind.

Segler, Taucher, Surfer und Motorbootfahrer, die im Alltag unterschiedliche Berufe ausüben, werben in Zukunft für die Messe. Mit der neuen Kampagne, die an Filmplakate erinnert, will die Messe vor allem Spaß und Lebensfreude am Wassersport vermitteln. "Wir setzen mit der Kampagne gezielt auf Emotionalität", erläutert Goetz-Ulf Jungmichel, Director der boot Düsseldorf. "Die Freude am Wassersport ist eine Lebenseinstellung. Genau das möchten wir vermitteln. Und wer könnte das glaubwürdiger tun als echte Wassersportler."

Insgesamt gibt es neun Plakatmotive zu den Themen Segeln, Motorbootfahren, Tauchen, Windsurfen, Kitesurfen, Paddeln, Angeln, Luxusyachten und Urlaub auf dem Wasser. Aufruf in Wassersportmedien und auf Facebook Die Sportler wurden über einen Aufruf in Wassersportmedien und auf Facebook gesucht und gefunden. Bewerben konnte sich jeder, der sich zutraute, sei Können vor der Kamera zu präsentieren. Produziert wurde die Kampagne im Frühjahr 2012 vor Kapstadt in Südafrika. Neben teilweise schwierigen Wetterbedingungen machten Haie, kontaktfreudige Kalmare und gefährliche Strömungen die Produktion nicht leicht.

Neues bei der boot 2013

An den Informations- und Mitmachangeboten bei der boot 2013 wird schon jetzt fleißig gearbeitet. Nach der Beach World, dem Tauchsport Center und der World of Paddling soll nun das Sportfischer Center attraktiver gestaltet werden. Das Programm soll inhaltlich stärker auf Einsteiger ausgerichtet werden. Optisch soll "mehr Natur" in die Erlebniswelt gebracht werden mit Stegen, begründeten Ufern und zwei Wasserflächen für Demonstrationszwecke und zum Ausprobieren von Angelruten und Ködern.

In der Beach World erhalten die großen Namen des Sports mehr Gewicht, zum Beispiel die Stars des Wakeboarding, die in Interviews und Gesprächen ihre Tipps und Tricks verraten. Beim Stand-up-Paddling steht erstmals eine Deutsche Hallenmeisterschaft auf dem Programm: die boot Düsseldorf German Indoor SUP Championship, an der die besten Stehpaddler Deutschlands teilnehmen. Die boot 2013 findet vom 19. bis 27. Januar statt.

Rund 1650 Aussteller aus mehr als 50 Ländern werden dann die Messehallen am Rhein mit Yachtpremieren und allem füllen, was man für den Spaß auf, am und unter Wasser braucht.

(ahem)