1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Weihnachtsmarkt: Kein Bus-Stopp am Markt Gründgens-Platz

Weihnachtsmarkt : Kein Bus-Stopp am Markt Gründgens-Platz

Die für die Weihnachtsmärkte zuständige Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH (DMT) plant nicht, wie im vergangenen Jahr, Busse mit Tagestouristen aus Holland und Großbritannien zum Gustaf-Gründgens-Platz zu leiten, um so diesen zu schwach frequentierten Teil des Düsseldorfer Weihnachtsmarkts zu beleben.

"Das ist aufgrund der Verkehrsführung nicht möglich", so DMT-Chefin Eva-Maria Illigen-Günther. Zudem habe die Regelung 2008 bei manchen Besuchern aus dem Ausland für Verwirrung gesorgt, weil sie zwar am Gründgens-Platz ausstiegen, aber woanders, nämlich am Rheinufer, wieder in die Busse einsteigen mussten.

Einige Händler hatten sich im Gespräch mit unserer Zeitung über niedrige Umsätze am Standort vor dem Schauspielhaus beklagt. Der Platz liege abseits, sei wegen Fallwinden ungemütlich. Die neue Eisbahn habe sich bisher auch nicht als Publikumsmagnet erwiesen. Diese Kritik kann Illigen-Günther nicht nachvollziehen: "70 Prozent der Händler waren bereits im vergangenen Jahr dort, kennen also die Gegebenheiten und haben sich dennoch für diesen Standort entschieden." Bei der DMT habe sich bislang keiner der Aussteller beschwert. "Uns ist das nicht bekannt", so Illigen-Günther. "Der Standort wird gut angenommen."

Effekt für Einzelhandel

Das Gefühl hat FDP-Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann nicht. "Ich halte den Platz nach wie vor für schwierig", sagt sie. Mit Blick auf die nächsten Jahre, wenn mit dem Bau des Kö-Bogens eine weitere Baustelle in diesem Bereich hinzukommt, stelle sich die Frage, "ob dieser Platz für einen Weihnachtsmarkt überhaupt Sinn macht". Von einem erneuten Stopp der Reisebusse hält die Liberale allerdings nichts: "Gäste fängt man nicht an der Hintertür ab, sondern führt sie ins Wohnzimmer."

  • Burger-Brater Hans im Glück hat im
    Gastronomie in Düsseldorf : Burger-Brater hat im Kö-Bogen eröffnet
  • Ab diesem Wochenende sollen viele Strände
    Sommer in der Sonne : Diese Mittelmeerländer fahren wieder den Tourismus hoch
  • Um konkurrenzfähig zu bleiben, plant die
    Lebendige Innenstadt : CDU plant Online-Plattform für Gelderns Einzelhandel
  • 200520
Der 1. Tag nach wiedereröffnung
    Corona in Düsseldorf : Ein Freibad soll öffnen, der Kunstpalast macht länger auf
  • Drohne, Drohnenphoto, Drohnenaufnahme, Burgplatz, Betreiber Oscar
    Nach einem halben Jahr Zwangspause : Riesenrad in der Düsseldorfer Altstadt darf wieder fahren
  • Die Herbstkirmes könnte in diesem Jahr
    Großveranstaltungen in Wermelskirchen : Stadt plant derzeit mit der Herbstkirmes – Absagen im Frühjahr

Friedrich G. Conzen, CDU-Fraktionschef und Präsident des Einzelhandelsverbands, findet die Lösung — sofern umsetzbar — hingegen sinnvoll. "Das hätte auch einen positiven Effekt für den Einzelhandel an der Schadowstraße."

(RP)