1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Karneval in Düsseldorf

Rosenmontag 2019 in Düsseldorf: So schön war der Zug

So schön war der Rosenmontag : Düsseldorfer Karnevalisten trotzen dem Sturm

Das war der Rosenmontagszug 2019 in Düsseldorf

Nachdem die Jecken am Wochenende um ihren Zug zittern mussten, hat der Düsseldorfer Rosenmontag bislang ein Happy End gefunden: Mit bester Laune feierten die Karnevalisten ihren Zoch – am Ende kam sogar die Sonne raus.

Wie war das noch gleich – „et hätt noch immer jot jejange“? Paragraf 3 des rheinischen Grundgesetzes hat sich mal wieder bewahrheitet. Noch am Sonntag war unklar: Darf der Rosenmontagszug in Düsseldorf starten? Oder muss er wie zuletzt im Jahr 2016 verschoben werden? 24 Stunden später hatte sich der jecke Lindwurm bereits durch die Innenstadt gewühlt und war von den Düsseldorfern am Zugrand frenetisch gefeiert worden.

Gegen 11 Uhr war noch mal eine heftige Schauerwand durch Düsseldorf gezogen. Das Wetter war mehr als ungemütlich. Die Jecke an der Königsallee stellten sich nah an die Geschäfte, um Schutz vor den Elementen zu finden. Manche tanzten gegen den kalten Wind an. Gegen 13.35 Uhr startete der Zoch dann, kurz darauf regnete es – zum Glück nur Kamelle.

Nach Angaben der Stadt feierten 600.000 Menschen am Zoch. RUnd Drei Stunden dauerte der Vorbeimarsch, hunderte Polizisten sicherten den Zug. 260 Mitarbeiter des Ordnungsamts waren unterwegs, um vor allem das Glasverbot zu überwachen. Wie die Stadt weiter mitteilt, wurden die zusätzlichen Toiletten gut angenommen, nur zwei Wildpinkler wurden erwischt.

Der Düsseldorfer Rosenmontagszug vom RP-Wagen aus
  • Düsseldorfer Mottowagen : Tilly watscht Trump und AfD gleich doppelt ab
  • Karneval im Protokoll : So lief der Rosenmontagszug in Düsseldorf
  • ARCHIV - 20.02.2012, Köln: Von einem
    Kamelle für die Pflege : Karnevalisten unterstützen Altenpfleger
  • Kevelaer, Unterkunft für Karnevalswagen gesucht
    Karnevalsjugend in Kevelaer : Die „Unglaublichen“ brauchen Hilfe
  • Fahrzeug komplett ausgebrannt : Porsche-Fahrer stirbt bei Unfall in Düsseldorf
  • Königin Elizabeth 2004 mit Prinz Philipp
    Royaler Glanz  : Die Queen fühlte sich sehr wohl in Düsseldorf

Die Stimmung war friedlich und fröhlich. Still wurde es nur, wenn die Mottowagen vorbeikamen. Einige betrachteten sie bedrückt, andere ehrfürchtig. Wagenbaumeister Jacques Tilly machte wie stets keine Gefangenen, seine 3D-Karikaturen waren bissig und kompromisslos. Deutsche Populisten, italienische Nationalisten, Donald Trump und die katholische Kirche - sie alle bekamen an Rosenmontag ihr Fett weg. Nur lokale Themen suchte man vergebens.

Beste Stimmung herrschte auch auf dem RP-Wagen. Dort tummelte sich Prominenz: Neben RTL-Moderatorin Miriam Lange und Model Anna Hiltrop war Dschungelkönigin Evelyn Burdecki am Start. „Für mich ist das eine Premiere“, sagte sie. „Was für eine Ehre, auf dem RP-Wagen mitfahren zu dürfen!“ Gemeinsam mit CDU-Ratsherr Thomas Jarzombek, Chefredakteur Michael Bröcker, Lokalchef Uwe-Jens Ruhnau und vielen weiteren Gästen schleuderte sie begeistert Kamelle und Gummienten in die Menge.

Hier finden Sie alle Geschichten rund um den Karneval 2019 in Düsseldorf.

Eine kurze Panne stoppte den Zoch zwischendurch für zehn Minuten: Der Wagen der Stadtwerke hatte auf Höhe des Marktplatzes eine Reifenpanne. Sie war aber schnell behoben. Und auch sonst meldete Peter Suchand, Pressesprecher des Comitee Düsseldorfer Carneval, am Abend, dass alles gut gegangen sei: „Wir sind rundum glücklich“, sagte er unserer Redaktion. „Alle Wagen sind wieder in der Halle, alle Menschen hoffentlich gut nach Hause oder in die Gaststätten gekommen.“