Interview: Christian Zeelen und Claudia Monreal: Prinzenpaar scharrt mit den Hufen

Interview: Christian Zeelen und Claudia Monreal : Prinzenpaar scharrt mit den Hufen

Christian Zeelen und Claudia Monreal werden am Freitag bei einer traditionell-feierlichen Kürung offiziell in ihr Amt als neues Prinzenpaar eingeführt. Mit der RP sprachen die beiden über die aufregenden Tage davor, ihre Erwartungen und ihr Zeit-Management.

Wie ist denn Euer Puls in dieser Woche? Lampenfieber? Gestiegener Adrenalin-Spiegel? Träumt Ihr schon vom Auftritt am Freitag?

Zeelen Natürlich bin ich nervös, aber ich freue mich total auf den Tag. Und natürlich die ganze Session.

Monreal Irgendwie wird es Zeit, dass es los geht. Wir kommen uns vor, als würden wir mit den Hufen scharren...

Ihr wisst ja schon lange, dass Ihr das Prinzenpaar der Session 2014/2015 werdet. Konntet Ihr schon gute Vorbereitungen treffen?

Zeelen Einiges haben wir auf den Weg gebracht. Wir haben zum Beispiel mit dem Uerige, der Rheinischen Post und unseren Garden unser Sponsoren und Unterstützer organisiert. Der Breidenbacher Hof ist wie im vergangenen Jahr wieder Übernachtungs-Quartier.

Monreal Und um unsere Garderobe konnten wir uns zum Beispiel kümmern. Meine Kleider werden von Barbara Schwarzer entworfen, einige haben die Tonnengarde Niederkassel und ich noch zu einem etwas günstigeren Preis bei Eickhoff kaufen können.

Und der Prinz?

Zeelen Ich habe mein Ornat wie alle andere Prinzen vor mir auch bei Hintzen in Korschenbroich schneidern lassen. Sieht schick aus....

Ist das dann nicht alles sehr ungewohnt? Diese elegante Abendgarderobe, das Ornat - fühlt man sich da nicht so manches Mal overdressed, deplatziert, lächerlich?

Monreal Ich glaube nicht. Mehr dazu nach der Session...

Wie regelt Ihr Eure Arbeitszeiten? Ihr könnt ja nicht tagsüber moderieren und mal zwischendurch Prinz und Venetia spielen und durch die Säle tanzen, oder?

Monreal Natürlich nicht, wir arbeiten in diesem Jahr noch so weit wie es geht - in der Adventszeit gibt es ja keine Auftritte und nur wenig offizielle Termine.

Zeelen Und im neuen Jahr arbeiten wir erst wieder nach Aschermittwoch. Unsere Arbeitgeber und Kollegen sind da sehr verständnisvoll und stehen hinter uns.

Sponsoren, Garderobe, Zeit-Management, Familien einbinden - was gibt es sonst noch zu regeln?

Beide Die Orden waren sehr zeitaufwendig. Dank der kreativen Hilfe unseres Freundes und Antenne-Kollegen Martin Heyer mussten sie entworfen und umgesetzt werden. Genauso wie unser Prinzenpaarsong, der dank unseres tollen Produzenten Dieter Falk und dem phänomenalen Journalisten/Sängerchor ganz toll geworden ist. Und in die Vorbereitung zur Kürung haben wir auch einige Stunden investiert...

Trainiert Ihr Eure Auftritte mit Tanz oder Gesangsunterricht zum Beispiel?

Zeelen Ich glaube, einen Walzer kriege ich noch hin. Aber wir haben auch das Angebot vom Tanzlehrer Roman Frieling, der uns ein bisschen fit machen will.

Monreal Und von der Gesangslehrerin Pamela Falcon gibt es ja auch noch das Angebot, Stimm- und Sprechtraining zu machen, so dass wir da vielleicht auch ein bisschen sicherer werden.

Muss ein Prinzenpaar denn überhaupt singen und tanzen können? Ihr seid doch "Amateure" und keine professionellen Bühnenstars?

Monreal Nein, sicher nicht. Aber ein bisschen vorher Körpersprache oder -haltung zu trainieren und zu wissen, wo man auf einer Bühne stehen sollte, um alle zu erreichen, schadet ja auch nicht.

Seid Ihr denn immer schon ganz eng mit dem Karneval verbunden?

Zeelen Na ja - von mir gibt es ja bereits Filmaufnahmen, wie ich im Alter von 13 Jahren den Monheimer Rosenmontagszug für eine gespielte Aufnahme moderiere. Ich glaube, das wollte ich immer schon.

Monreal Ich habe auch erst Karneval im Radio übertragen, und weil meine Familie und ich in Oberkassel wohnen, haben wir die Tonnengarde Niederkassel kennen- und schätzen gelernt. Dort sind wir auch Mitglied.

Zeelen Ich natürlich auch - aber eigentlich bin ich Mitglied bei der Prinzengarde Rot-Weiß und in dieser Funktion auch schon oft auf der Bühne gewesen.

Also Angst vor all diesen Auftritten habt Ihr "Bühnen-Profis" nicht?

Beide Angst? Vielleicht ist Respekt das bessere Wort...

Habt Ihr ein gemeinsames internes Motto für die gemeinsame Session? Was wollt Ihr vermitteln?

Beide Wir wollen ein Prinzenpaar zum Anfassen sein.

Letzte Frage: Jedes Prinzenpaar sammelt in der Session für einen guten Zweck - welche Organisationen werden von Euch bedacht?

Monreal Ich möchte gerne die Elfmeter-Stiftung unterstützen, die sich um rückenmarksverletzte Kinder und Jugendliche kümmert.

Zeelen Mein Wunsch war es, dass wir für die Organisation "Fortschritt" Geld sammeln. Dieser Verein kümmert sich um spastisch behinderte Kinder. Und unser drittes Ziel ist die Aktion Lichtblicke, die schon seit Jahren traditionell von den Lokalradios in Nordrhein-Westfalen unterstützt wird.

ANKE KRONEMEYER FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

(RP)