1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Karneval in Düsseldorf

Karneval Iii: Launige Revue mit den Pänz en de Bütt

Karneval Iii : Launige Revue mit den Pänz en de Bütt

Die Komödie an der Steinstraße wurde zur Hochburg der Narren: Mit 16 Programmpunkten zeigten die Kinder des Vereins, dass der Düsseldorfer Karneval sehr wohl Nachwuchs zu bieten hat.

Tanzgarden, Solotänzer, Büttenredner kamen zum Zuge. Die beiden Jung-Moderatoren Johann Lensing und Dennis Vobis führten gekonnt durch das Programm. Auch wenn Vobis schon länger nicht mehr so recht als "Pänz" gilt, ist er noch immer gerne Teil der Pänz en de Bütt.

Seit 2008 ist er außerdem Präsident des Düsseldorfer Narrencollegiums und somit der jüngste Präsident einer deutschen Karnevalsgesellschaft. Johann Lensing hielt neben seiner Moderation auch eine eigene Büttenrede. Er ist der einzige Pänz, der seine Reden komplett selbst verfasst. Ein weiterer Höhepunkt war ein Neuzugang: Pamina Merz tanzte und sang sich mit ihrem Spitznamen Mimi in die Herzen der Zuschauer. Mit nur acht Jahren fühlt sie sich ganz offensichtlich schon völlig zu Hause auf der Bühne und ist jetzt das jüngste Mitglied bei den Pänz.

Ebenfalls neu in dieser Session ist die zwölfjährige Annika, die passenderweise an einem Rosenmontag zur Welt kam und offensichtlich das Büttenredner-Gen besitzt. Präsidentin Barbara Oxenfort war ebenfalls dabei. Ein besonderer Moment war ohne Zweifel auch der Aufzug aller Düsseldorfer Kinderprinzenpaare.

(stt)