1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Karneval in Düsseldorf

Karneval 2022 Düsseldorf: Altweiber bis Rosenmontag - Corona-Regeln, Motto, Straßenkarneval

Session 2021/22 : Das muss man zum Karneval in Düsseldorf wissen

Das muss man zum Karneval 2022 in Düsseldorf wissen

Auch im Jahr 2022 steht der Düsseldorfer Karneval unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. Der Rosenmontagsumzug wurde verlegt, an den närrischen Tagen gibt es eine Brauchtumszone in der Altstadt. Was man über den Karneval in Düsseldorf wissen muss.

Die im Jahr 2022 in Düsseldorf vermutlich gar nicht so jecken Tage sind in greifbarer Nähe. Der Rosenmontagszug ist in diesem Jahr zu einem Rosensonntagstagszug geworden, Ende Mai. Während der närrischen Tage wird die Düsseldorfer Altstadt zu einer Brauchtumszone. Was zum Düsseldorfer Karneval im Corona-Jahr 2022 bereits bekannt ist, was man wissen muss:

Straßenkarneval Das Carnevals Comitee (CC) hat wie auch im Vorjahr den gesamten Straßenkarneval abgesagt: Der Rosenmontagszug wird, wenn Corona es zulässt, am Sonntag, 29. Mai, nachgeholt. Der Rathaussturm an Altweiber und das Kö-Treiben am Karnevalssonntag finden nicht statt.

Motto Ein Motto für den Zoch gibt es noch nicht. Der verschobene Rosenmontagszug soll auf Wunsch des CC einen „individuellen“ Namen erhalten. Karnevalisten durften bis Ende Januar Vorschläge machen.

Prinzenpaar Nachdem auch der dritte Kürungstermin am 6. Januar Corona-bedingt abgesagt werden musste, haben sich Dirk Mecklenbrauck und Uåsa Katharina Maisch dafür entschieden, die Feierlichkeiten zu verschieben. Voraussichtlicher Kürungstermin ist nach Mitteilung des CC der 18. November dieses Jahres. Der Entschluss führt zu einer ungewöhnlichen Situation: Beim Rosenmontagszug am 29. Mai gibt es keinen Prinzenwagen, denn es gibt ja kein Prinzenpaar – das vorherige Prinzenpaar Axel und Jula ist verabschiedet und das neue noch nicht im Amt.

  • Düsseldorf Helau! : Jecke feiern ausgelassen Karneval in der Altstadt
  • Straßenkarneval Düsseldorf und Köln : Nach dem Regen wird in der Düsseldorfer Altstadt weiter gefeiert
  • Weiberfastnacht in NRW : Karnevalsauftakt von Krieg überschattet
  • Straßenkarneval in Köln und Düsseldorf : Gewitterwarnung – Stadt Köln fordert Feiernde zum Verlassen der öffentlichen Bereiche auf
  • Ein Motivwagen zum Coronavirus zieht beim
    Session 2022 in NRW : Was dieses Jahr zu Karneval stattfindet – und was nicht
  • Die neue Tanzgarde der Heljens Jecken
    Karneval in Heiligenhaus : Altweiber: Mini-Empfang und leise Zeichen

Brauchtumszone Von Altweiber (24. Februar, 8 Uhr) bis Dienstag (1. März, 5 Uhr) sind Karnevalsfeiern nur unter 2G-plus-Voraussetzungen erlaubt. Damit dürfen nur Menschen, die doppelt geimpft und getestet oder bereits geboostert sind, im öffentlichen Raum gemeinsam feiern. In Düsseldorf gilt diese Beschränkung der Stadt zufolge in der Altstadt zwischen Schulstraße und Ratinger Straße sowie zwischen Rathausufer und Heinrich-Heine-Allee. Am Karnevalssonntag gilt auch die Königsallee als Brauchtumszone. Sie wird dann nicht für den Verkehr gesperrt.

Das wird allerdings nicht an den Eingängen kontrolliert, sondern nur in Stichproben. Aber: „Jecken, die die 2G-plus-Regel in der Beschränkungszone missachten, droht ein saftiges Bußgeld", sagt Ordnungsdezernent Christian Zaum.

Umzüge und Bühnen sind untersagt, die Gastronomen dürfen ihre Terrassen nicht öffnen und zudem nicht mit Musik beschallen. Auch das Aufstellen von Bierwagen ist untersagt. Alkohol zum Mitnehmen gibt es nur in Plastikbechern.

Glasverbot Zusätzlich gilt in der Brauchtumszone, wie schon in den vergangenen zwölf Jahren, insbesondere am Donnerstag (Altweiber) ein Glasverbot.

Testen Jecken, die sich für den Aufenthalt in der Altstadt testen lassen wollen, finden hier eine Übersicht der Düsseldorfer Teststellen.

(csr/bpa)