Düsseldorf: In fünf Tagen erwacht der Hoppeditz

Düsseldorf : In fünf Tagen erwacht der Hoppeditz

Rot-Weißer Schal, neues Mottolied und Karnevals-CD: Die Session kann für die Jecken starten.

Die Musik steht schon mal für Dienstag: Die "Fetzer" schmettern das neue Mottolied, das sie anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens komponieren durften, und die schrille KG Regenbogen hat mit Sängerin Ursula den Siegertitel ihres Castings "Natürlich sexy" auf CD gebrannt. Beide Lieder werden am 11.11. zum ersten Mal zu hören sein - und natürlich erklingt bei beiden der Refrain zum Motto "Traumhaft jeck". Mitsingen und -schunkeln ist also garantiert, wenn die Jecken an Hoppeditz wieder aktiv werden.

Das Programm, das das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) organisiert, steht. Wie immer springt der Hoppeditz - dahinter versteckt sich Tom Bauer - pünktlich um 11.11 Uhr aus dem Senftöpfchen vor dem Rathaus. Neu in diesem Jahr wird sein, dass Oberbürgermeister Thomas Geisel keine Gegenrede auf die kessen Sprüche des Hoppeditz halten wird. "Ich antworte spontan", hatte Geisel in einem früheren Interview bereits erklärt, "auf keinen Fall in einer gereimten Rede." Nach den Reden und einem kleinen Empfang im Rathaus wird bis 16 Uhr vor dem Rathaus Musik gemacht. 14 Bands und Kapellen wollen die Zuschauer unterhalten. Um 13 Uhr beginnt aber auch der Hoppeditz-Ball im Henkel-Saal an der Ratinger Straße - unter anderem mit Brings, den Räubern, Alt Schuss und den Swinging Fanfares.

Wie in jedem Jahr stellte das CC auch gestern einen neuen Mottoschal vor: er ist in den Farben rot und weiß und zeigt das Motto "Traumhaft jeck". Er gehört zum Merchandising-Programm, das aus T-Shirts, Polohemden, Stickern oder blinkenden Ansteckern besteht und neben vielen anderen Läden auch bei Deiters an der Völklinger Straße verkauft wird. Dort fand gestern auch die Präsentation von Mottolied, Schal (15 Euro) und dem von Jacques Tilly gestalteten Sessions-Plakat (5 bis 10 Euro) statt. Zum ersten Mal hat das CC auch eine CD (15 Euro) mit 20 Karnevalshits herausgebracht.

Am Abend des 14. November ist die Prinzenpaar-Kürung in der Rheinterrasse, am 15. November wird ab 11.11 Uhr zum Kinderhoppeditz-Erwachen ans Hoppeditz-Denkmal eingeladen - dann ist die neue Session wirklich eröffnet.

(ak/fex)