Party-Tipps — nicht nur für Jecken: Hier ist an Karneval viel los

Party-Tipps — nicht nur für Jecken : Hier ist an Karneval viel los

Der Countdown läuft! In wenigen Stunden fällt wieder der Startschuss zur größten und exzessivsten Dauer-Party in den Karnevalshochburgen. Wir zeigen, wo in Düsseldorf von Altweiber-Donnerstag bis Rosenmontag gefeiert wird – denn neben dem Straßenkarneval gibt es auch viele Clubs, die närrische Events geplant haben, aber auch Partys, bei denen Karnevalslieder tabu sind.

Der Countdown läuft! In wenigen Stunden fällt wieder der Startschuss zur größten und exzessivsten Dauer-Party in den Karnevalshochburgen. Wir zeigen, wo in Düsseldorf von Altweiber-Donnerstag bis Rosenmontag gefeiert wird — denn neben dem Straßenkarneval gibt es auch viele Clubs, die närrische Events geplant haben, aber auch Partys, bei denen Karnevalslieder tabu sind.

Party-Tipps für Altweiber

"Manege frei für Karneval" heißt es ab 3. März im Schlösser Quartier Bohème. Für fünf tolle Tage verwandelt sich der Hot Spot an der Ratinger Straße 25 in eine Jecken-Hochburg mit Zirkus-Atmo. Das SQB wird entsprechend dem Motto "Zirkus Zirkus" dekoriert, musikalisch können sich szenigen Jecken auf Karnevals-Hits (auch aus der Domstadt), alte und neue Party-Klassiker sowie etwas Trash freuen. Der Startschuss fällt am Altweiber-Donnerstag um 11.11 Uhr. Eintritt: 6 Euro.

Weiberfastnacht - von so manchem Schlipsträger gefürchtet, zählt der so genannte "schmotzige Donnerstag" längst nicht mehr nur für die Altweiber zu den absoluten Party-Highlights. In der Nachtresidenz (Bahnstraße 13) wird jedoch nicht geschunkelt, sondern zu elektrischem Sound der DJs Moguai, George Morel, Oliver Klein, Tapesh, Ante Perry, Larse, Gregor Wagner und Daniel Taylor gefeiert. Die Tribehouse-Crew lädt ab 16 Uhr in den edlen Club und wer viel Kondition mitbringt kann bis 5 Uhr morgens durchfeiern. Der Eintritt beträgt 12 Euro.

Der Radio-Sender "Antenne Düsseldorf" ist dieses Jahr das erste Mal mit einer eigenen Altweiber-Party und dem Motto "Helau im Hafen" in den Rudas Studios dabei. Für beste Stimmung sorgt dabei Antenne-DJ Marc Pesch. Los geht's um 16 Uhr und der Eintritt an der Kaistraße 7-9 kostet 9,99 Euro.

"Schnipp-Schnapp, die Fete geht weiter!" Nach der erfolgreichen Premiere aus dem vergangenen Jahr feiert die harpune-Crew auch dieses Jahr wieder im Salon des Amateurs am Grabbeplatz 4. Ab 18 Uhr wird es unter der Kunsthalle wieder eng werden, denn die DJs Kris Haeffs, Micky Tiger und Sebbo Suckfüll wissen es die Menge auch auf engstem Raum zu begeistern. Alle harpuneros sind mit und ohne Verkleidung herzlich willkommen - aber aufgepasst, der üble "Schnipp-Schnapp" ist schon wieder unterwegs... auweia! Der Eintritt beträgt 8 Euro.

"Helau du Sau - Fortuna feiert Karneval" auf der Freibier-Party in der Bar95. Für schlappe 2x11 Euro (kostümierte Gäste) gibt es an dem Abend nicht nur eine "Flatrate" aufs Bier, sondern auch noch JayJay live samt Band. Davor und danach wird gemischte Partymusik inklusive der besten Karnevalsgassenhauer aufgelegt. Das beste Kostüm wird mit einer Überraschung prämiert. Um 20 Uhr geht's los und der Eintritt kostet für Gäste ohne Kostüm 25 Euro.

"Mandalai - Das Original" kehrt pünktlich in die alten heiligen Hallen auf die Mertensgasse 4 zurück. Kaum zu glauben, aber wahr - zu Altweiber wird dort wieder ab 11 Uhr gefeiert. Was dies bedeutet bedarf keiner Erklärung — seit fünf Jahren steigt dort eine der angesagtesten Partys am Altweiber-Donnerstag. An den Decks: Mr. Mandalai Superstar Albert Schwartz aka DJ Albert. Tischreservierung unter 0163/2191368. Eintritt bei VVK-Tickets (bei Pizzeria "arlechino" um die Ecke: 12 Euro.

Das Nachtbeat-Team feiert von Donnerstag bis Sonntag in der Jase Livingbar. Wer hier feiern will, sollte auf jeden Fall "n leckeres" Kostüm anziehen. Für Partylaune sorgen an Altweiber Andre Wallukat und Howie. Ab 14 Uhr wird am Burgplatz 13 gefeiert. Eintritt: 5 Euro.

Das Altweiber-Motto im beta.02:
Ein Beat sie zu knechten, sie alle zu finden.
Ins Dunkel zu treiben, und ewig zu binden.

Wir verkaufen keine Moet-Flaschen.
Wir haben keinen glamourösen Dresscode.
Wir nehmen trotz Karneval keine überteuerten Eintrittspreise.
Wir wollen einfach nur feiern.

Gespielt werden im Club an der Neustraße 29 von 14 bis 17 House und Partyclassics, später: Tech House, Minimal und Techno. Der Eintritt beträgt 5 Euro zzgl. 5 Euro MVZ. "U 18" Einlass bis 18 Uhr und Aufenthalt bis Mitternacht.

Karnevals-Freitag

Und wer am Donnerstag noch nicht genug vom Jase hatte, kann dort am zweiten bis vierten närrischen Tag, also Karnevals-Freitag bis Karnevals-Sonntag ab 19 Uhr weiterfeiern. DJ Andre Philipp legt unter dem Motto "2 Bützje für ein Halleluja" auf. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Auch auf der Ratinger Straße stehen die Plattenteller nicht still. Ab 18.11 Uhr geht es im Schlösser Quartier Bohème in die nächste Runde mit den DJs Trudio und Alex an den Turntables. Der Eintritt beträgt 4 Euro.

Wer nicht so sehr auf jecke Partys steht, kommt am Freitag auch auf seine Kosten. Im Berolina Bay wird bei "Ellihouse - Die Premiere" zu feinsten Beats aus den Bereichen Elektro und House getanzt. Für den perfekten Sound-Mix sorgen die DJs Jascha K & Poolad, Tahor und Voko. Visuelle Unterstützung bekommen diese durch Lightjockey D. An der Berliner Allee 46 wird ab 23 Uhr gefeiert und der Eintritt kostet 10 Euro.

In den Rudas Studios steigt am 4. März die Feier für alle, die sich noch gut an die achtziger und neunziger Jahre erinnern können und schon damals der "schwarzen" Musik verfallen sind. Wo Frau zu ihrer Lieblingsmusik die Hüften kreist und man(n) sich einfach freut seine Lieblingsmusik zu hören. Die Rudas Studios präsentieren "Hips Don't Lie" in Zusammenarbeit mit dem Plattenpapzt und DJ Macdaddy (a.k.a. Andrew Reeves). Eintritt mit Kostüm und Facebook-Anmeldung 10 Euro, ansonsten 15 Euro. Einlass: 22 Uhr.

Die "Nacht der roten Nasen" steigt am Freitag in der Nachtresidenz. DJ Frizzo rockt ab 22 Uhr den Dancefloor und wer am Freitag noch immer von Altweiber gestresst ist, kann zu leckeren Cocktails in der Kamin-Lounge entspannen. Und wer kommt, sollte eine rote Clownsnase aufziehen — denn für jeden Gast mit roter Nase geht ein Euro an einen guten Zweck. Eintritt 10 Euro.

Am karnevalistischen Freitag startet die neue Deep- und TechHouse-Partyreihe "Glory Hole" in den Gewölben des Pretty Vacant. Zum Auftakt konnten die Gastgeber Roy Orbit und Fabian von Mokusch "Kolorit Records"-Labelchef, Produzent und DJ Thomas Sonora in die Mertensgasse 8 einladen. Wer nicht schunkeln, sondern zum 4/4-Takt tanzen möchte, kann dies ab 22 Uhr. Eintritt: 5 Euro.

Nicht nur die, die sich im Stil der achtziger Jahre "ver"kleiden möchten, sind am Karnevalsfreitag im Stahlwerk herzlich willkommen. Karneval hin, Karneval her, die "80er Jahre Party" ist ein MUST und aus der Partyszene nicht mehr wegzudenken. Ohrwürmer und Beats, die das Tanzbein zur Bewegung animieren, sind garantiert. Der Startschuss an der Ronsdorfer Straße 134 fällt um 23 Uhr und der Eintritt kostet 7 Euro. Und wem die Achtziger zu lange her sind — im Club steigt gleichzeitig die "90er Jahre Party".

Samstag

Am Karnevals-Samstag heißt es dann ab 15.15 Uhr "Tunte Lauf!" - das legendäre Event von der Kö feiert Premiere im Henkel-Saal (Eintritt: 5 Euro AK zugunsten der AIDS-Hilfe Düsseldorf e.V.). Abends steht dann der "Freche Mädchen Ball" auf dem Programm: Im Henkel-Saal und Quartier Bohème öffnen sich die Pforten ab 20.11 Uhr für coole Mädels und Jungs. Eintritt: 12 Euro.

Viele Jahre irrten die vier Capitanos getrennt voneinander ziellos auf den sieben Weltmeeren umher. Eines Nachts, bei einem prächtigen Saufgelage in ihrer Piratenhöhle, beschlossen die vier Freibeuter das Paradestück ihrer Odyssee. Gemeinsam mit ihrer Crew werden "Los 4 Capitanos" am Karnevals-Samstag auf der "Black Hop" den alten Hafen der Altstadt ansteuern, das Stickum im Uerige (Berger Straße 1) entern, die Fässer aufschlagen und die Nacht zum Tage machen. Ein wahrhaft guter Plan, zumal der Steuerbord-MC "Deaf Greek Fitsos" gemeinsam mit The Danger Prone auf dem Deck steht, um dem räuberischen und gesetzlosen Pack einzuheizen. Das erst "Ahoi" erklingt um 20 Uhr und der Eintritt kostet 5 Goldmünzen bzw. Euro.

Die fünfte Jahreszeit zieht auch ins 3001. Am Karnvalssamstag laden die Abiagenten zur großen Karnevalssause an der Franziusstraße 7. Los geht‘s um 19 Uhr, die Getränke sind vergünstigt, bis Mitternacht können junge Nachtschwärmer ab 16 Jahren rein und Crack-T. und Shorty sorgen für das musikalische Programm. Im Club legt DJ Maze auf. Der Eintritt kostet 9 Euro.

Bei "Carnival del Rio" kommt im Kuppelsaal der Nachtresidenz Samba-Feeling auf! Denn zahlreiche brasilianische Schönheiten sorgen Am Samstag mit bunten und für Rio typischen Kostümen für ausgelassene Stimmung auf dem Dancefloor. Das bedeutet Lebensfreunde und Partyspaß der besonderen Art! Dazu steht nach längerer Abstinenz die ehemalige Resident-DJane naDJa wieder hinter den Plattentellern. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Wenn "Rent a Friend" live auf der Bühne steht, dann geht es heiß zu: der Club kocht und die Disco-Kugeln platzen. Fette Beats, Live-Vocals, heiße Tasten und ein funky Saxophone. Dazu Glitter-Outfits, dass die Augen brennen: das ist Rent a Friend. Das St. James am Medenhafen hat für Samstag Bad Ben, Crispy Chris und Dr. Gee für die Partyreihe "Made for YOU" gewinnen können. Dazu gibt's DJ-Soundvon Sven Rünger. Es besteht keine Kostümpflicht. Club-Mitglieder haben an der Speditionstr. 13 freien Eintritt, alle anderen zahlen 10 Euro. Reservierung unter 0151/548 333 35 oder info@stjames.de. Die "Chill Lounge" legt um 19.30 Uhr los, das Konzert/Clubbing beginnt um 22 Uhr.

Für diese Party lohnt sich für Düsseldorfer Jecken der Weg über den Rhein nach Neuss: Seit mehr als zwölf Jahren definiert die jeden Montag stattfindende Partyreihe im DC 10 den Sound auf Ibiza. Ein weiteres Kapitel dieser Erfolgsgeschichte wird am Samstag im Neusser Loft (Büdericherstr. 26) geschrieben, wenn mitten in der jecken Jahreszeit die Verrückten von der Baleareninsel in Neuss einfallen und den rheinischen Karneval auf links drehen. Wer diese Party verpasst, wird sich noch lange ärgern! Eintritt: 15 Euro.

Karnevalssonntag

Ausschlafen am Sonntag? Kommt nicht in Frage! Ab 11.11 Uhr steigt die Karnevals-Party mit Andre Wallukat und Alex im Quartier Bohème (Eintritt 4 Euro). Abends mischt dann die Kult-Band Porno Al Forno die Narren auf: Ab 19.11 Uhr wird der Henkelsaal beben. Tickets gibt es nur noch an der Abendkasse für 12 Euro. Weitere Infos gibt's unter der SQB-Hotline 0162/1811138.

Das traditionelle Hafen-Highlight am Karnevalswochenende steht ganz im Zeichen von James Bond. Im Auftrag des Geheimdienstes ihrer Majestät Beatrix schwingt sich Doppel-Null-Agent Fedde le Grand am Karnevalssonntag in seinen Aston Martin DBS und macht im Rahmen seiner "Takeover "-Welttour Halt im 3001. Der weltweit gefeierte DJ, Produzent und Geheimagent übernimmt zum dritten Mal die von Q präparierten Regler im Hafenclub, wenn es heißt "Carnival Takeover". Patty Galore alias Patric la Funk ist dem unwiderstehlichem Charme des Agenten verfallen und unterstützt den Niederländer auf dem Mainfloor. Die Kollaboration der beiden- "Autosave" - schickt sich an, DIE Clubhymne 2011 zu werden. Im Club hat Nick Nack Crack alias Crack-T. den golden Colt zusammengebaut und sorgt für musikalisches Kontrastprogramm. Verkleidungen sind herzlich Willkommen und werden mit reduziertem Eintritt von 10 Euro (regulär: 13 Euro) belohnt.

Von Sonntagmittag bis Montagfrüh steigt im Parkhouse eine Old-School-House und Techno Party im Sinne von "Vinyl Circus". Die alten Haudegen Mario de Bellis, Gruminatore, Ramon Zenker, Savi und Oliver van Lin stehen an den Turntables. Einlass im Club an der Charlottenstraße 62 ist ab 15 Uhr und der Eintritt beträgt 8 Euro.

"Alles Bubble oder WAS?!" Eine neue schick-schrille Partyreihe öffnet am Karnevalssonntag im Kö Club (Adersstr. 17-19) die Tore und entführt euch in eine "beploppt", schräge Partywelt in der es gar kein Nachteil ist, wenn ihr mit einer rosaroten Brille durchs Leben lauft. Specials: Crazy Dance Bubble Animation, pinky Disco Live-Act, Horny Funky Candy Shop und für "Pink Ladys”: Freien Eintritt bis 1 Uhr, Pink Lady Quartetts: Flasche Prosecco for free, Pink Hour von 22 bis 24 Uhr: 2for1-Drinks. Mash-ups mit House, Black Music and Partyklassikern gibt es von den DJs Yamato San, DeF B. und Daims. Eintritt: 10 Euro inklusive Welcome Drink.

Intelligente, elektronische Popmusik wird am Sonntag Oliver Koletzki auflegen. Dabei sind Oldschool-House-Einflüsse Trumpf, Club-Tauglichkeit bleibt deswegen aber nicht außen vor, wie man auf Hits wie "Warschauer Straße" hören kann. In Düsseldorf macht er mit seinem Label "Stil vor Talent" halt und hat gleich vier Label-Acts mit im Gepäck: Channel X, Niko Schwind und Nicone begleiten ihn durch die Nacht und sorgen so ab 22 Uhr für einen kurzweiligen Abend im Berolina Bay an der Berliner Allee 46. Eintritt: 10 Euro.

Rosenmontag

Zum großen Finale zieht das SQB-Team Rosenmontag an der Ratinger Str. 25 noch mal alle Register: Tor-Tee und Theo Fitsos rocken die Narren ab 11.11 Uhr bis in den Abend.

Der letzte Wagen des Rosenmontagszuges ist vorbeigezogen, die Tasche voller Kamelle und die Kehle schon ganz heiser vom Helau schreien? Kein Grund schlapp zu machen, denn schließlich geht es jetzt erst richtig los: Am Rosenmontag öffnet die Nachtresidenz traditionell ab 18 Uhr ihre Pforten zur College POP "Crazy Carnival" Party. Die Konfetti-Kanonen und Tequila-Pistolen sind geputzt und geladen, denn es gibt gleich zwei Gründe, um es in diesem Jahr richtig knallen zu lassen: Karneval und der achte "College POP Geburtstag". Ob kostümiert oder unverkleidet - jeder, der es so richtig krachen lassen möchte, ist willkommen. An den Decks: Crack- T. und Kid Kareem mit ihrem Crossover-Mix aus kickendem House, sexy RnB, Pop und Partyklassikern. Eintritt: 9 Euro.

Konfetti und gute Stimmung für junge Partyfreunde ist an Rosenmontag bei der Party "Upside-Down" im Berolina Bay angesagt! Dort steigt für Jugendliche ab 16 Jahren direkt nach dem Rosenmontagszug eine große Feier. Ab 15 Uhr wird an der Berliner Allee 46 getanzt, gerockt und geflirtet, bis die Beine müde werden. Der Eintritt beträgt 7 Euro (VIP: 14 Euro).

Aktuelle Bilder der Karnevalspartys gibt es täglich auf www.TONIGHT.de!

(kats)