1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Karneval in Düsseldorf

Ausschnitte aus der Rede: Hätt dä Fürst en Konkubine?

Ausschnitte aus der Rede : Hätt dä Fürst en Konkubine?

Ein neuer Mann sprang aus der Kiste: Der Hoppeditz Thomas Bauer erwachte gestern um 11.11 Uhr zum Leben und eröffnete die Karnevalssession. Und verteilte in seiner Rede feine Stiche in Richtung Rathausbalkon, wo Oberbürgermeister Joachim Erwin stand.

Ehner hät alleen et Sare, ohne anger Lütt ze frare: "Ech ben d'r Jößte - ech bestimm!" säht sech d'r Erwins Joachim!

Von Adel isser nit so janz, doch mäkt dä oft ne Firlefanz beim Kommandeere on Verwalde, do könnst em jlatt för'n Kurfürst halde!

Hätt dä Fürst en Konkubine? Ne Brünette? Ne Blondine? Zo minner Zieht wor kinner bang: das hatte "Mann von hohem Rang!

Op nagre hätt dä kinne Bock! Dröm hätt dä doch dat Frollein Hock ohne vill Jewissensbisse us em Roothuus rusjeschmisse!

Sojar de SDP-Jenosse hann dat Judrun afjeschosse. Jäzz hockt se do on es am schmolle, et wurmt, wenn Frönde dech nit wolle.

Doch Caesar Erwin, Imperator, d'r Nix-Schulden-Triumphator, tat, öm von manchem afzelenke, dem Volke Alt on Wööschkes schenke.

Do Kohm misch doch d'r Jeistesblitz: statt schulde hammer jo besitz! Rund zwanzischtausend pro Persönche, do hammer flott e paar Mimmjönche.

On könne Monkey Island koofe, för öm am Strand erömzeloofe.

Hier geht es zur Infostrecke: Stimmen zum neuen Hoppeditz