1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Karneval in Düsseldorf

Stadtsparkasse zeigt die Entwürfe: Enthüllt: So sehen die Rosenmontagszug-Wagen aus

Stadtsparkasse zeigt die Entwürfe : Enthüllt: So sehen die Rosenmontagszug-Wagen aus

Eins steht jetzt schon fest: Noch nie hatte Düsseldorf einen Rosenmontagszug, der sich mit Recht und so gern als "unterirdisch" bezeichnen lässt. Denn das Motto "Jebuddelt, jebaggert, jebützt" haben einige der Vereine wörtlich genommen und sich unter Tage umgesehen, um ihre Wagen zu gestalten.

Allerdings taten das nicht alle - es gibt auch eine ganze Reihe von Wagen, bei denen sich die Betrachter fragen werden, was denn hinter dieser Idee stecken könnte. Dennoch: schön bunt sind sie alle, wie seit Freitag im Foyer der Sparkasse zu sehen ist, wo man - wie jedes Jahr - die Entwürfe präsentierte.

Allerdings nur die Motivwagen. Die auch in diesem Jahr mit Spannung erwarteten Mottowagen werden wie immer geheim gehalten und tauchen erst am Morgen des Rosenmontags auf. Bis dahin darf sie außer Wagenbauer Jacques Tilly, seine Crew und die Spitze des CC keiner sehen.

Dass die Düsseldorfer Narren das Thema Baustellen auf dem Kieker haben, ist offensichtlich: Einige nehmen's mit rheinischer Gelassenheit und haben ein Herz für die Buddelei, andere zeigen sich genervt, und wieder andere sehen das Geld in der Erde verschwinden.

Stefan Raab und Lena sind, jedenfalls als Papp-Kameraden, beim Zoch dabei, der U-Dax guckt überall aus der Erde - und sieht, dass überall jebuddelt wird. Das kennt er im Zweifel. Beim anschließenden Baggern und Bützen muss er passen.

Mehr zum Karneval lesen Sie in unserem Special.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die Rosenmontagszugwagen 2011

(RP)