Karneval in Düsseldorf: Elf gute Gründe für Altweiber

Karneval in Düsseldorf : Elf gute Gründe für Altweiber

Endlich startet die heiße Phase in der fünften Jahreszeit: Der Straßenkarneval beginnt. Die RP verrät elf Gründe, warum Frau (und auch Mann) heute unbedingt Altweiber feiern sollte.

Auf die Sekunde um 11.11 Uhr beginnt heute mit dem Sturm der Weiber auf das Rathaus der jeckste Teil der fünften Jahreszeit. Die Damen schnibbeln wieder kräftig an den Krawatten herum, die Herren dürfen sich aber auf das Bützchen als Belohnung freuen. Feiern und Flirten ist an diesem Tag schwer angesagt. Wir kennen elf Gründe, warum man heute unbedingt raus muss in den Trubel.

1 Rathaussturm Aufgepasst: Um 10.30 Uhr sollten mit Schere bewaffnete Weiber spätestens auf dem Marktplatz vor dem Rathaus sein. Am besten direkt in die Nähe des Seiteneingangs, denn dort stürmen um 11.11 Uhr alle zum Jan-Wellem-Saal nach oben, um dem Oberbürgermeister einen der ollen Schlipse abzuschneiden. Die Belohnung: Musik nonstop. Außerdem Freibier für alle.

2 Möhneball Drei von ihnen sind absolut heiße Tipps: Um 11.30 Uhr feiert die "Große" unter dem Motto "Weiber om Deck" auf einem Partyschiff an der Pegeluhr (Eintritt 15 Uhr). Ab 17 Uhr steppen rund 950 Möhne im Steigenberger Parkhotel (Eintritt 18 Euro). Deutsche Schlager gibt es auf die Ohren im Schlösserzelt auf dem Burgplatz (ab 14 Uhr).

3 Carlsplatz Großes karnevalistisches Epizentrum neben dem Rathausvorplatz. Dort feiert der älteste Karnevalsclub AVDK mit den Marktweibern und ordentlich Mucke und flotten Sprüchen von "Swinging Funfares"-Chef Stefan Kleinehr ab Mittag.

4 Quartier Boheme Bei der Altweiber-Party unter dem Motto "Zirkus Zirkus" wird wahnsinnige Stimmung garantiert. Start 11.11 Uhr, Eintritt: sechs Euro

5 Uerige Der große Flirt-Treffpunkt zu Altweiber. Unter freiem Himmel und etlichen Heizpilzen kommen sich dort immer wieder gerne Frau und Mann beim Glas Alt ein wenig näher.

6 Füchschen An Altweiber ist die Ratinger ein Muss. Alt schmeckt am besten auf der Straße — und im Füchschen. Aber: Dort wird's knüppelvoll, Geduld am Eingang ist unbedingt vonnöten. Wer drin ist, tanzt schnell mit auf den Tischen — und nicht nur zu jecker Musik.

7 Abriss-Party Eigentlich ist das Mandalai (Mertensgasse 4) schon seit Herbst vergangenen Jahres dicht. Heute aber gibt es eine Karneval-Abriss-Party, bevor der Laden endgültig Geschichte ist. Ab 11 Uhr kann im Lounge-Club und Disco-Café noch mal richtig abgerockt werden (Eintritt zwölf Euro).

8 Nachtresidenz Ja, Sie lesen richtig: Düsseldorfs größter Tanztempel (Bahnstraße 13), in dem eigentlich nur an ausgewählten Tagen und dann erst ab 22 Uhr überhaupt die Musikregler aufdreht werden, öffnet morgen schon ganz früh. Ab 16 Uhr können Tanzwütige hinein (Eintritt zwölf Euro).

9 Fortuna-Fan-Fete Die ultimative Fete für F95-Fans steigt in der Bar95 (Flinger Broich 87). Für schlappe 2x11 Euro (kostümierte Gäste) gibt es an dem Abend unter dem Motto "Helau du Sau" eine "Flatrate" aufs Bier, dazu JayJay live mit Band. Das beste Kostüm wird mit einer Überraschung prämiert. Um 20 Uhr geht's los, und der Eintritt kostet für Gäste ohne Kostüm 25 Euro.

10 Rudas Studios Am Zollhof 15 heißt es für alle seetüchtigen Weiber und wetterfesten Matrosen "Helau im Hafen". Starke Studio-Musik bis zum Untergang. Start 16 Uhr.

11 Pretty Vacant Ab 22 Uhr feiern Indie- und Electro-Fans im Gewölbekeller-Club in der Altstadt an der Mertensgasse 8 ab. Dort lässt es sich in der Nacht versacken.

Über das jecke Treiben in der Düsseldorfer Altstadt berichten wir seit kurz vor 11 Uhr im Live-Ticker!

Hier geht es zur Bilderstrecke: Tipps für Last-Minute-Karnevalskostüme

(RP)