Düsseldorf Kakaju unterstützt 16 Hilfsorganisationen

Düsseldorf · Die Zahl drei und Spuren der närrischen Elf spielen bei den Karnevalsfreunden der katholischen Jugend (Kakaju) in diesen Tagen eine besondere Rolle. Im dritten Jahr in Folge hat die Kakaju in der vergangenen Session Spenden in Höhe von mehr als 20.000 Euro gesammelt. 20.933,33 Euro verteilten die Verantwortlichen um Thomas Puppe und Sven Gerling an 16 Hilfsorganisationen.

Die beiden größen Einzelzuwendungen (5000 Euro) gingen an Lebenszeichen Afrika, das damit ein Wohnheim für geistig Behinderte in Uganda finanzieren will, und an die Weihnachtsfeiern für alleinstehende Männer und Frauen. Je 2000 Euro erhielten die Vereine Städte ohne Hunger und Futuro Si. Mit kleineren Summen unterstützt die kakaju zum Beispiel den Nachbarschaftsgarten in Wersten oder den Fußgänger-Führerschein für Vorschulkinder. Und mit 1111,11 Euro unterstützte die Kakaju die Projekte des Prinzenpaars.

(RP)