1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Bekannte Künstler aus der deutschen Kleinkunst: Kabarettnacht im Schauspielhaus

Bekannte Künstler aus der deutschen Kleinkunst : Kabarettnacht im Schauspielhaus

Düsseldorf (dto). Die besten Künstler der deutschen Kleinkunst kommen am Sonntag zur Kabarettnacht ins Düsseldorfer Schauspielhaus. Im Rahmen der 20. Düsseldorfer "Eine Welt Tage" öffnet sich im Kleinen Haus der Vorhang für eine Kabarettnacht, die es in sich hat.

Düsseldorf (dto). Die besten Künstler der deutschen Kleinkunst kommen am Sonntag zur Kabarettnacht ins Düsseldorfer Schauspielhaus. Im Rahmen der 20. Düsseldorfer "Eine Welt Tage" öffnet sich im Kleinen Haus der Vorhang für eine Kabarettnacht, die es in sich hat.

Lioba Albus ist eine gefragte Entertainerin in Deutschland. Sie moderierte die Radiosendung "Unterhaltung am Wochenende" im WDR und ist Dauergast im Fernsehen wie beispielsweise bei Mitternachtsspitzen, Missfits & Verwandte und Blond am Freitag. Die Frau mit dem besonderen Humor für alles Alltägliche und einem Herz für die Westfalen macht Kabarett zwischen fein und gemein.

Jens Neutag ist ein Kabarettist der jüngeren Generation und schon jetzt regelmäßiger Gast im Düsseldorfer Kom(m)ödchen. Der temperamentvolle Entertainer zeigt Ausschnitte aus dem neuen Programm "Abgefrühstückt". Und schließlich darf sich das Publikum auf Waschkraft freuen, eine A-capella-Gruppe, die insbesondere wegen der bissigen Texte des singenden Lyrikers Peter Phillipp beliebt ist. Der bekannte Düsseldorfer Kabarettist und Schauspieler wird in bewährter Weise durch den Abend führen.

  • Kabarett : Lioba Albus im Ratinger Brauhaus
  • Biggi Wanninger kommt nach Kamp-Lintfort.
    Kamp-Lintfort : Ausnahmsweise Kabarett und Kleinkunst
  • Gustaf-Preisverleihung
v.l.Annette Bosetti, Kilian Ponert,, Lieke
    Theaterpreis Gustaf verliehen : Der „Gustaf“ für die besten Schauspieler
  • Kamp-Lintfort : Kleinkunst und Musik statt Theater
  • Rupert-Neudeck-Gesamtschule : Premiere im Schauspielhaus Düsseldorf
  • Chef der Polizei Düsseldorf-Mitte : „Die Altstadt lässt sich nicht zusperren wie das Phantasialand“

Die Schauspielerin Lisa Schell liest zu Beginn der Veranstaltung aus dem neuesten Buch von Henning Mankell "Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt". Der bekannte Autor berichtet darin über ein Projekt aus Uganda, bei dem die Hinterbliebenden von Aids-Toten in einer Art Lebensbuch die Erinnerungen an die Toten festhalten.

"Kabarettnacht", Sonntag, 10. Oktober, 19.30 Uhr im Kleinen Haus, Eintritt: 13 Euro.